Anzeige
Deutliche Niederlage

Science City Jena geht in Gotha unter

Science City Jena geht in Gotha unter
Science City Jena geht in Gotha unter Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Mit einer deutlichen 82:54-Niederlage wurde Science City Jena am Samstagabend von den Oettinger Rockets Gotha nach Hause geschickt.

Jena. Während die Saalestädter zu Beginn der Partie noch mit 5:2 geführt hatten übernahmen die Gastgeber im weiteren Verlauf des ersten Spielabschnitts die Kontrolle des zunehmend einseitigen Thüringen-Derbys, drehten den anfänglichen Rückstand mit einem 18:1-Lauf auf 20:6 (8.).

Mit einer komfortablen 27:10-Führung in die erste Viertelpause gehend, legten die Westthüringer bis zum 49:24-Halbzeitstand den Grundstein zu einem am Ende ungefährdeten Sieg. Auch Jenas versuchte Aufholjagd im dritten Spielabschnitt konnte Gotha nicht mehr in Bedrängnis bringen.

Vielmehr waren es die Rockets, die in den finalen zehn Minuten noch einmal das Tempo erhöhten, sich in einen Rausch spielten und mit einem abschließenden Score von 17:5 im letzten Viertel den höchsten Sieg in der noch jungen Derby-Geschichte sichern konnten. Ein ausführlicher Bericht sowie eine erste Diagnose zur Verletzung von Kapitän Sascha Leutloff folgen. 

SCJ: Wendt 10 Punkte, Henriquez 10, Reyes-Napoles 9, Chones 8, Morningstar 8, Wolf 3 (10 Rebounds), Bernard 3, Gintvainis 2, Virbalas 1, Leutloff, Voigtmann

Text: Tom Prager

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok