Anzeige
Meiningen überrollt

9:0 im Pokal: Jena lässt Underdog keine Chance

Romario Hajrulla auf dem Weg zum 6:0 für Jena.
Romario Hajrulla auf dem Weg zum 6:0 für Jena. Foto: Thomas Weigel

Souveräner Auswärtssieg: Im Achtelfinale des Thüringen-Pokals hat der FC Carl Zeiss Jena am Samstagnachmittag den Landesklasse-Vertreter VfL Meiningen 04 deutlich mit 9:0 (7:0) bezwungen.

Meiningen/Jena. Es war das 100. Spiel des FCC im Thüringer Pokalwettbewerb. Wie zu erwarten war, übernahm der Regionalligist nach dem ersten Torschuss des Meiningers Pascal Hausner (2.) von Beginn an die Initiative.

Vasileios Dedidis erzielte früh die Jenaer Führung (7). Ein Doppelschlag von Alexander Prokopenko (13.) und Maximilian Krauß (15) sorgte ziemlich früh für die Vorentscheidung zum 3:0.



Dedidis, der diesmal in der Startaufstellung stand, machte mit weiteren drei Toren vor der Pause (26., 32., 45.) klar, dass er auch in den Punktspielen künftig nicht nur als Einwechsler fungieren will.

Thomas Hajrulla trug sich zwischendurch auch in die Torschützenliste zum 7:0-Pausenstand für Jena ein (42.).

Nach der Pause ließ der FCC es ruhiger angehen. Dedidis verwandelte noch einen Foulelfmeter (52.). Marcel Hoppe steuerte das neunte Tor bei (69.).

Das zehnte Tor gelang Jena nicht mehr, weil einerseits Chancen liegen gelassen wurden und andererseits sich die Meininger mit Kampfgeist dagegen wehrten. Es blieb beim 9:0 für den FC Carl Zeiss.

Auch Jenas Alexander Prokopenko konnte sich beim Pokal-Kantersieg in die Torschützenliste eintragen. Foto: Thomas WeigelAuch Jenas Alexander Prokopenko konnte sich beim Pokal-Kantersieg in die Torschützenliste eintragen. Foto: Thomas Weigel

In knapp einer Woche wartet ein anderes Kaliber als Gegner auf das Kunert-Team. Mit dem BFC Dynamo kommt der Tabellenzweite der Regionalliga Nordost ins Jenaer Ernst-Abbe-Sportfeld (Freitag, 15. Oktober, 19:00 Uhr).

Meiningen: Kallenbach - Genssler (72. Oehrig), Korff, Walch, Dietsch, Franke (38. Friedrich), Förtsch, Pyterke, Röll, Weyer, Hausner (83. Parlesak)

Jena: Sedlak - Hoppe, Halili, Hehne, Stauffer (46. Bergmann), Schau, Bürger, Krauß (46. Slamar), Prokopenko (64. Oesterhelweg), Hajrulla, V. Dedidis

Tore: 0:1 Dedidis (8.), 0:2 Prokopenko (15.), 0:3 Krauß (16.), 0:4 Dedidis (26.), 0:5 Dedidis (32.), 0:6 Hajrulla (42.), 0:7 Dedidis (45.), 0:8 Dedidis (52./FE), 0:9 Hoppe (69.)

Zuschauer: 960

Text: Steffen Langbein



Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok