Anzeige
Hertha-Spiel in Gefahr

Corona-Fall beim FC Carl Zeiss Jena

Im Kader des Fußball-Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena ist ein Corona-Fall aufgetreten.
Im Kader des Fußball-Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena ist ein Corona-Fall aufgetreten. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Der FC Carl Zeiss Jena beklagt seinen ersten Corona-Fall in der neuen Saison. Spiel bei Hertha BSC II fraglich.

Jena. Wie der FC Carl Zeiss Jena am Donnerstagnachmittag mitteilt, wurde innerhalb der Jenaer Mannschaft ein Spieler positiv auf das Corona-Virus getestet.



Der Verein hat dies umgehend beim Nordostdeutschen Fußball-Verband (NOFV) gemeldet und steht über seinen Hygienebeauftragten im direkten Austausch mit dem örtlichen Gesundheitsamt.

Da vor einigen Tagen bereits bei einem Spieler der Verdacht auf eine COVID19-Infektion bestand, der sich jedoch nicht bestätigte, hat der FC Carl Zeiss Jena vorsorglich alle Spieler einer Testung unterzogen, im Rahmen derer bei einem anderen Spieler des Regionalligakaders eine Corona-Infektion festgestellt wurde.



Nach der Rückmeldung des zuständigen Gesundheitsamtes wird der FCC den Verband über die dann umzusetzenden Vorsorge- und Quarantänemaßnahmen informieren.

Spiel bei Hertha BSC II fraglich

Vor diesem Hintergrund muss derzeit die Austragung des Regionalligaspiels am Samstag bei Hertha BSC II als zumindest fraglich eingeschätzt werden.

Quelle: FC Carl Zeiss Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok