Anzeige
2:1-Sieg in Rudolstadt

FC Carl Zeiss Jena erneut im Pokalfinale

Der FC Carl Zeiss Jena steht erneut im Finale um den Thüringenpokal.
Der FC Carl Zeiss Jena steht erneut im Finale um den Thüringenpokal. Foto: Michael Baumgarten

Noch ein Spiel ist der FC Carl Zeiss Jena von der 1. Hauptrundes des DFB-Pokals 2015/2016 entfernt. Im Finale muss Meuselwitz geschlagen werden.

Jena. Ein knapper Sieg des FC Carl Zeiss Jens sichert den Einzug ins Finale des Thüringenpokals. Mit 2:1 konnte die Mannschaft von Volkan Uluc den erwarteten Pflichtsieg gegen Einheit Rudolstadt einfahren.

Die jeweilige Führung besorgten Pierre Becken (17.) und Sören Eismann (79.), den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Mihaly Kopolovec. 2.700 Zuschauer sahen, wie der Regionalligist sich arg mühen musste, um den Tabellenletzten der NOFV-Oberliga am Ende bezwingen zu können.

Finalgegner wird am 31. Mai der akut vom Abstieg bedrohte ZFC Meuselwitz sein. In der Saison 2011/2012 konnte Jena im Endspiel in Meuselwitz den Gastgeber mit 2:0 schlagen.

Jena: Koczor Eismann Becken Gerlach (45. Wiezik) Krstic Grösch Rupf (81- Brinkmann) Banaskiewicz (90. Ströhl) Hettich Eckardt

Tore: 0:1 Becken (17.), 1:1 Kopolovec (41.), 1:2 Eismann (79.)

Text: Andreas Wentzel

 

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok