Anzeige
Meuselwitz und Wolfsburg zu Gast

FCC und FF USV: Doppelspieltag im Jenaer Paradies

Am Wochenende präsentieren sich der FF USV und der FC Carl Zeiss noch einmal im EAS.
Am Wochenende präsentieren sich der FF USV und der FC Carl Zeiss noch einmal im EAS. Foto: Benedikt Bernshausen/Johannes Böhme

Am letzten Wochenende vor Weihnachten 2016 präsentieren sich die Frauen des FF USV und die Männer vom FC Carl Zeiss noch einmal im Ernst-Abbe-Sportfeld ihrem Publikum.

Jena. Am Samstag, Anstoß 13:30 Uhr, will der FC Carl Zeiss Jena seine tolle Regionalliga-Saisonbilanz gegen den Thüringer Konkurrenten ZFC Meuselwitz zum Rückrundenauftakt weiter ausbauen. Ziel ist es, auch die letzten drei Punkte 2016 zu verbuchen und möglichst auch ohne Gegentor in der Saison-Heimbilanz zu bleiben.

Punkte holen gegen Ex-Trainer

Schwer genug wird es gegen einen Gegner, der nach schlechtem Saisonstart nun besser in Form ist. Drei Siege in den letzten fünf Spielen und damit die Hälfte der bisher 18 Punkte sollten Warnung genug sein. ZFC-Trainer "Benno" Weber ist als ehemaliger Jenaer sicher auch besonders motiviert und will dem FCC sicherlich kein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk machen. Aber das Selbstbewusstsein und die Qualität des Tabellenführers FC Carl Zeiss sollte groß genug sein, um erfolgreich zu sein.



Champions-League-Finalist zu Gast

Die bisherige Saisonbilanz der Erstliga-Frauen vom FF USV sieht weniger positiv aus. Mit nur zwei Siegen aus zehn Spielen legt man nur wegen der besseren Tordifferenz punktgleich knapp vor Leverkusen vor dem Abstiegsplatz. Nun kommt am vierten Advent (Sonntag, Anstoß 13:00 Uhr) ausgerechnet der diesjährige Women`s ChampionsLeague-Finalist VfL Wolfsburg ins Paradies. Die Wölfinnen sprangen durch einen 2:0-Sieg am Mittwoch in Essen, mit Ex-USV-Trainer Kraus, auf Platz Zwei der Bundesliga-Tabelle.

Trotzdem sollten die Schützlinge von Trainerin Katja Greulich couragiert auftreten und die letzten Negativ-Ergebnisse vergessen machen. Vielleicht gibt es doch schon eine vorzeitige (Weihnachts-) Überraschung in Form von Punkten zum Jahresausklang für die USV-Mädels und deren Fans.

Text: Steffen Langbein

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok