Feuerwehr und Polizei im Einsatz

Vermeintlicher Wohnungsbrand im Jenaer Westviertel

Foto: Michael Baumgarten/Archiv
Teilen auf

Feuerwehr und Polizei sind am Sonntag zu einem Wohnungsbrand ins Jenaer Westviertel ausgerückt.

Jena. Zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand wurden am Sonntag sowohl die Feuerwehr als auch die Polizei gerufen.

Der Brand solle aus einer Küche in der Lassallestraße herrühren. Vor Ort bestätigte sich die Ausgangsmeldung nur teilweise.


Ein Gast nutzte die Teeküche, um sich ein Gericht zu erhitzen. Hierbei fing selbiges Feuer und der 59-Jährige löschte die Flammen, unter anderem mit einem Küchentuch.

Im Anschluss entsorgte dieser das Tuch in einem Mülleimer, obwohl es noch glimmte. Daraufhin entflammte das Tuch erneut im Mülleimern, wodurch es zur Rauchentwicklung kam.


Durch das erneute rasche Löschen kam es zu keiner Beschädigung an Mobiliar oder dem Gebäude. Auch erlitt zum Glück keine Person Verletzungen.

Quelle: Polizei Jena

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net