Anzeige
Wahlergebnisse

Jena hat gewählt

Jena hat gewählt
Jena hat gewählt Foto: Michael Baumgarten

Nachdem die Auszählung der letzten drei Wahlbezirke heute ins Stocken geraten war, können jetzt endlich die Ergebnisse der Kommunalwahlen in Jena bekannt gegeben werden. Die Wahlsieger LINKE und CDU verdrängen die SPD von ihrer Spitzenposition. Die größten Verluste hatte die FDP zu verzeichnen.


Jena. Nach Stunden des Zählens bei etwa 1.000 Wahlvorstehern und -helfern können nun vorläufige Endergebnisse präsentiert werden.

Komplikationen gab es in einigen Wahllokalen aufgrund der Vielzahl an Stimmzetteln. So dauerte ein Wahlvorgang teilweise bis zu zehn Minuten, was mit einer geringen Anzahl an Wahlkabinen kollidierte.

Im Stimmbezirk 1 (einstiges Anger-Gymnasium) standen nur vier Kabinen bereit, sodass etwa 50 Wähler erst nach ursprünglich geplanter Schließung des Wahllokals um 18:00 Uhr ihre Stimmen abgeben konnten. Auch in anderen Lokalen kam es zu Wartezeiten von bis zu 25 Minuten.

Gewinner der Stadtratswahl ist DIE LINKE, welche knapp vor der CDU das Rennen machte und domit stärkste Fraktion im Stadtrat ist. Von ihrer Spitzenposition verdrängt wurde die SPD. Herbe Verluste muss auch in Jena die FDP einstecken, welche nunmehr noch zwei statt ursprünglichen fünf Sitzen im Stadtrat vertreten ist. Die PIRATEN ziehen erstmals mit zwei Sitzen in den Stadtrat ein.

Die Wahlbeteiligung lag mit 51.5% unter der von 2009. Bei den letzten Kommunalwahlen hatten sich noch 54.3 % der Jenaer Bürger entschieden zu wählen.

 


Die Ergebnisse im Überblick:


CDU:  22,2  -  DIE LINKE:  24,0  -  SPD:  20,8  -  FDP:  4,8  -  GRÜNE:  11,4  -  Bürger für Jena:  10,4  -  Die Guten:  1,8  -  PIRATEN:  4,6

 

Grafik: TLSGrafik: TLS

 

 

Neue (und alte) Ortsteilbürgermeister/innen sind:


Ammerbach: Eberhardt Kalus (68.57%)

Burgau: Herbert Brauns (88.57%)

Closewitz: Andreas Schlegel (90.00%)

Cospeda: Lutz Arnold (94.12%)

Drackendorf: Rainer Raithel (96.22%)

Göschwitz: Ivonne Fischer (84.19%)

Illmnitz: Elisabeth Maria Meyer (77.72%)

Isserstedt: Oliver Majuntke (92.22%)

Jena-Nord: Siegfried Ferge (50.12%)

Jenaprießnitz/Wogau: Ralf Hertig (96.00%)

Kernberge: Olaf Horn (71.86%)

Krippendorf: Petra Müller (71.83%)

Kunitz/Laasan: Michael Mau (94.91 %)

Leutra: Jörg Rosenberger (75.00%)

Lichtenhain: Michael Müller (74.65%)

Lobeda/Altstadt: Klaus Liebold (95.29%)

Löbstedt: Karsten Seifarth (94.44%)

Lützeroda: Reinhard Franke (95.92%)

Maua: Werner Oschmann (54.77%)

Münchenroda/Remderoda: Maik Prinz (94.08%)

Neulobeda: Volker Blumentritt - SPD (50.18%)

Vierzehnheiligen: Dieter Richter (100.00%)

Wenigenjena: Rosa Maria Haschke - CDU (64.45%)

Wöllnitz: Silke Meier (94.52%)

Zwätzen: Ute Bindernagel (91.69%)

 

Aufgrund fehlender absoluter Mehrheit sind Stichwahlen für den 8. Juni 2014 in folgenden Ortsteilen angesetzt:

Jena-Süd: René Czainski - SPD (27.96%); Sten Lindner - GRÜNE (45.66%)

Jena-West: Dr. Holger Becker - SPD (30.16%); Bastian Stein - GRÜNE (25.46%)

Jena-Zentrum: Christian Gerlitz - SPD (29.19%); Kristian Philler - GRÜNE (46.52%)

Winzerla: Julia Langhammer - DIE LINKE (36.00%); Friedrich-Wilhelm Gebhardt - SPD (40.01%)

 

Die genaue Verteilung der Prozente und die Wahlbeteiligung können hier eingesehen werden: http://www.jena.de/statistik/wahl/start.php

Die Zusammensetzung der jeweiligen Ortsteilräte wird nach Angaben der Stadt Jena wohl erst morgen bekannt gegeben und kann dann unter http://www.jena.de/statistik/wahl/wahl2014/ot/orat.php eingesehen werden.

 

 

Quelle: Stadt Jena
Foto: Michael Baumgarten

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok