Geimpft oder genesen und getestet

Ab Mittwoch: 2G-Plus im Jenaer Theaterhaus

Für den Zugang ins Theaterhaus Jena gilt ab Mittwoch die 2G-Plus-Regel.
Für den Zugang ins Theaterhaus Jena gilt ab Mittwoch die 2G-Plus-Regel.
Foto: Michael Baumgarten/Archiv
Teilen auf
Aufgrund steigender Infektionszahlen: Im Theaterhaus Jena gilt ab kommenden Mittwoch die 2G-Plus-Regelung.
 
Jena. Ab Mittwoch, dem 1. Dezember gelten auch im Theaterhaus Jena die 2G-Plus-Regel zum Schutz vor der Ansteckung mit dem Coronavirus.

Das heißt für potenzielle Zuschauer*innen: Wenn man die Theaterhaus-Vorstellungen besuchen möchte, muss man entweder geimpft oder genesen UND getestet sein, die entsprechenden Zertifikate und der Personalausweis werden am Einlass kontrolliert.


Als Testnachweise werden entweder Zertifikate aus einem Testzentrum oder eine Bescheinigung der durchgeführten Testung durch den Arbeitgeber (beides max. 24 h alt) akzeptiert.

Zusätzlich bietet das Theaterhaus Jena von 19:00 - 19:30 Uhr die Möglichkeit, auf der Unterbühne eine von den Theaterhaus-Mitarbeiter*innen kontrollierte Testung mit einem selbst mitgebrachten Schnelltest durchzuführen.

Einige Vorstellungen abgesagt

Aufgrund der neuen Regelungen muss das Theaterhaus folgende Dezember-Vorstellungen aus seinem Spielplan streichen: die Familienvorstellungen »Der Mann, der alles weiß« am 12., 28., 29. und 30. Dezember, 16 Uhr, sowie die Wunderbaum-Gastspiele »Schrecklich amüsant – aber in Zukunft ohne mich« am 16., 17., 18. Dezember, 20 Uhr, sowie am 19. Dezember, 16 Uhr.


Bereits erworbene Tickets können in der Tourist-Information Jena zurückgegeben werden, ein Umtausch für andere Vorstellungen ist leider nicht möglich.

Auch bei 2G+ gelten für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr Ausnahmen, das Theaterhaus bittet darum, sich vor einem Vorstellungsbesuch bei der entsprechenden Jenaer Verordnung über die aktuellen Regelungen zu informieren.

Der Vorverkauf läuft nach wie vor über die Tourist-Information Jena, Restkarten verkauft die Abendkasse.

Auch wenn die Lage extrem schwierig für alle ist, sind die Kolleg*innen des Theaterhauses froh, den Spielbetrieb immer noch aufrecht halten zu können und freuen sich über zahlreiche Besucher*innen.

Quelle: Theaterhaus Jena

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net