Richtiges Prachtstück

Weihnachtsbaum in Jena aufgestellt

Der diesjährige Weihnachtsbaum kommt aus Gera und ist stolze 20 Meter hoch.
Der diesjährige Weihnachtsbaum kommt aus Gera und ist stolze 20 Meter hoch.
Foto: Ben Baumgarten
Teilen auf

Prachtstück aufgestellt: Jena hat seit Samstagfrüh einen Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz stehen.

Jena. Auch wenn es in diesem Jahr erneut keinen Weihnachtsmarkt geben wird, ist trotzdem am Samstagfrüh auf dem Markt in Jena der traditionelle Weihnachtsbaum aufgestellt worden.

Und was für ein Prachtstück: Eine 20 Meter hohe Nordmann-Tanne. Ein Geschenk von einer 97-jährigen Frau aus Gera. Bis zum gestrigen Freitag wuchs der etwa 40-50 Jahre alte Baum noch in ihrem Hinterhof in der Conradstraße.



Wie uns Christoph Prüfer von der Jenaer Firma Die Baummarder erzählt, hat sich die betagte Dame gewünscht, dass noch vor ihrem Ableben der Baum einen Weihnachtsmarkt zieren soll.

Die Tanne wurde am Freitagmorgen geschlagen und dann auf einem Tieflader nach Jena gebracht. Am frühen Samstagmorgen ging es zum Aufstellort, wo bereits zahlreiche Schaulustige auf die Ankunft warteten.



Ganze drei Stunden benötigte das fünfköpfige Team der Baummarder und vier Männer der Rothensteiner Kranfirma Baier, bis der Baum in der Mitte von "Jenas guten Stube" seinen Platz endgültig einnahm.

In den nächsten Tagen werden dann die Mitarbeiter vom Kommunalservice den Baum mit Lichterkette und Kugeln schmücken. Angeknipst wird er am Montag nach dem Totensonntag.

Text: Jana Baumgarten

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net