Angst und Schrecken

Jena-Lobeda: Mann zückt Waffe im Netto-Markt

Schock im Supermarkt: Ein 29 Jahre alter Mann hat am Samstagmorgen in einem Netto-Markt in Jena-Lobeda eine Waffe gezogen.
Schock im Supermarkt: Ein 29 Jahre alter Mann hat am Samstagmorgen in einem Netto-Markt in Jena-Lobeda eine Waffe gezogen.
Foto: Stefan Schiegl/pixelio.de
Teilen auf

Angst und Schrecken verbreitet: Mit einer Waffe hat ein junger Mann am Samstagmorgen in einem Supermarkt in Jena-Lobeda für Aufsehen gesorgt.

Jena. Am Samstagmorgen betrat ein 29-jähriger polizeibekannter Mann in der Erlanger Allee im Jenaer Stadtteil Lobeda den dortigen Netto-Markt und belästigte die anwesenden Mitarbeiter.

Nachdem der Mann aus dem Einkaufsmarkt verwiesen wurde, erschien er kurze Zeit später erneut im Netto-Markt und hielt diesmal einen pistolenähnlichen Gegenstand bedrohlich in der Hand - anschließend flüchtete der Täter.



Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Täter im Bereich des Salvador-Allende-Platzes festgenommen werden, da ferner ein aktiver Haftbefehl gegen ihn bestand.

Bei ihm wurde auch die verwendete Schreckschusspistole gefunden, welche eingezogen wurde.

Quelle: Polizei Jena

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net