Später Siegtreffer

FC Carl Zeiss Jena: 2:1 im Testspiel gegen Rudolstadt

Jenas Pasqual Verkamp im Duell mit dem Rudolstädter Konrad Schneider.
Jenas Pasqual Verkamp im Duell mit dem Rudolstädter Konrad Schneider.
Foto: Thomas Weigel
Teilen auf

Spät und knapp: Der FC Carl Zeiss Jena siegt im Test gegen Oberligist Einheit Rudolstadt mit 2:1 (1:1).

Jena. Beim Tabellen-14. der NOFV-Oberliga Nord, eine Klasse unter der Regionalliga, waren sechs ehemalige FCC-Spieler im Einsatz.


Nachdem einer von den früheren FCC`lern, Torhüter Stefan Schmidt, gegen Pasqual Verkamp die FCC-Führung vereitelte (19.) schoss ein anderer, Maximilian Schlegel, die Rudolstädter in Führung (26.).

Diese war durchaus nicht unverdient, da der Oberligist gut dagegenhielt. Allerdings dauerte es nicht lange, bis Marcel Hoppe den 1:1-Ausgleich erzielte, was gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.


Jena wurde nach dem Ausgleich schon stärker und bestimmte auch in der zweiten Halbzeit das Spielgeschehen. Torchancen von Jonathan Muiomo (38.) und Oleksii Ohurtsov (48.) blieben ungenutzt.

In der zweiten Halbzeit wurde kräftig durchgewechselt, wie eben in einem Testspiel üblich. Beim FCC spielten nur Kevin Kunz (nach seiner Verletzungspause wieder im Einsatz) und Kapitän Bastian Strietzel durch.


Justin Schau gab nach längerer Verletzungspause sein Comeback. Auch Rudolstadt wechselte alle sechs mitgereisten Ersatzspieler ein.

Die Einheit war nun vor allem in der Abwehr gebunden, verteidigte gut und setzte den einen oder anderen Konter, ohne jedoch das Jenaer Tor in große Gefahr zu bringen.


Jena tat sich allerdings auch schwer, viele gute Chancen zu erspielen. Der Japaner Tekero Itoi sorgte für den späten Sieg. Er scheiterte zunächst am eingewechselten Schlussmann Max Bresemann (74.) und traf dann zum 2:1 (82.).

Der nächste Test steht für die Zeiss-Elf am Samstag an, dann ist der Drittligist FSV Zwickau zu Gast. Anstoß ist um 13 Uhr auf Platz 3 im Ernst-Abbe-Sportfeld.


Die Aufstellungen:

Jena: Kunz - Hoppe (60. Krämer), Strietzel, Halili (46. Hehne), Gipson (46. Wolf), Ogurtsov (60. Erkan), Lämmel (60. Schau), Muiomo (60. Krauß), Verkamp (60. Petermann), Grimm (46. Rosner), Dahlke (52. Itoi)

Rudolstadt: Schmidt (46. Bresemann) - Szymanski, Schlegel, Fiedler, Kevin-Nahr (46. Horack), Riemer (C), Krahnert, Baumann, Schneider (46. Seturidze), Rupprecht (46. Zarschler), Rühling (46. Wachs)

Tore: 0:1 Maximilian Schlegel (26.), 1:1 Marcel Hoppe (33.), 2:1 Takero Itoi (82.)

Zuschauer: 250

Text: Steffen Langbein
Fotos: Thomas Weigel

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net