Anzeige
Zweijahresvertrag unterschrieben

FC Carl Zeiss Jena bindet Julian Günther-Schmidt

Julian Günther-Schmidt wird weiterhin für den Fußball-Drittligisten FC Carl Zeiss Jena auflaufen.
Julian Günther-Schmidt wird weiterhin für den Fußball-Drittligisten FC Carl Zeiss Jena auflaufen. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Der FC Carl Zeiss Jena und dessen Fans dürfen sich auch in der kommenden Saison über die Dienste von Julian Günther-Schmidt freuen.

Jena. Die 24-jährige Offensivkraft des FC Augsburg, die in den letzten beiden Drittligasaisons auf Leihbasis beim FCC spielte, unterschrieb nun einen bis Sommer 2021 geltenden Vertrag mit Option auf ein weiteres Jahr an den Kernbergen.

Julian Günther-Schmidt: „Nach der langen Verletzung habe ich mich ganz bewusst dafür entschieden, zukünftig dort zu spielen, wo ich mich wohlgefühlt und auch Leistung gezeigt habe. Die Entscheidung für den FCC habe ich innerlich bereits vor ein paar Wochen getroffen und bin nun froh, dass es mit dem Wechsel geklappt hat und ich zukünftig weiter für den FCC das Trikot tragen und auf Torejagd gehen darf." 

Lukas Kwasniok, Cheftrainer des FC Carl Zeiss Jena: „Ich freue mich sehr, dass wir das hinbekommen haben. Denn für uns war von Beginn an klar, dass Julian bei der Umgestaltung unseres Teams eine zentrale Rolle einnehmen soll. Auch wenn uns klar war, wie schwer die Realisierung sicher werden würde.



Um so schöner ist es, dass es nun - trotz anderen Angebote und Optionen für Julian - geklappt hat, ihn an unseren FCC zu binden. Jetzt ist wichtig, dass er so schnell wie möglich wieder fit wird, um diese zentrale Rolle auch einnehmen zu können. Er ist sowohl Torvorbereiter als auch Vollstrecker, kennt Jena aus dem Effeff und kann für die kommende Saison ein Schlüsselspieler sein.“

FCC-Geschäftsführer Chris Förster: „Ich freue mich darauf, Julian auch noch ein drittes und viertes Jahr im Zeiss-Trikot zu sehen. Seine Verpflichtung ist zugleich ein Zeichen für das Team und an die Fans. Günni hat sich für die neue Saison einiges vorgenommen. Und darauf freuen wir uns. Auch wollen wir nicht vergessen, an den FC Augsburg einen Dank zu richten, der auf der Suche nach einem für beide Seiten gangbaren Weg jederzeit kooperativ war."

Quelle: FC carl Zeiss Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok