Anzeige
Wichtige Punkte

SV SCHOTT Jena siegt 6:2 in Effeltrich

Das erfolgreiche Jenaer Doppel Frantisek Placek (v.) und Leonard Süß.
Das erfolgreiche Jenaer Doppel Frantisek Placek (v.) und Leonard Süß. Foto: Verein

Mit einem hart erkämpften 6:2-Auswärtssieg bei Schlusslicht DJK SpVgg Effeltrich trat das Bundesligateam des SV SCHOTT Jena am Samstagabend die Rückreise an die Saale an.

Effeltrich/Jena. Den Grundstein für den eminent wichtigen Sieg bei den Oberfranken legten die Jenaer Doppel. Sowohl Frantisek Placek/Leonard Süß wie auch Pavol Mego/Roman Rezetka gewannen jeweils im fünften Satz und brachten ihr Team mit 2:0 in Front.

Den so erarbeiteten Vorsprung gab das SV SCHOTT-Quartett nicht mehr ab, denn Placek und der erneut höchst souveräne Rezetka gewannen ihre Einzel und erhöhten bei knappen Niederlagen von Mego und Süß auf 4:2.

Danach ging es noch einmal richtig zur Sache, denn im zweiten Einzeldurchgang leisteten die Gastgeber in den Partien Martin Guman gegen Placek und Martin Jaslovsky gegen Mego erheblichen Widerstand.



Doch am Ende siegten Placek (11:4) und Mego (11:9) jeweils im Entscheidungssatz und brachten so den dritten Saisonsieg ihrer Mannschaft unter Dach und Fach.

Mit jetzt 7:9 Punkten hat sich der SV SCHOTT auf den siebten Tabellenrang vorgearbeitet und hat nun wieder drei Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang, den der ASV Grünwettersbach II mit 4:10 Punkten einnimmt. Effeltrich bleibt mit 2:14 Punkten die rote Laterne.

Quelle: SV SCHOTT Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok