Anzeige
LKA Gutachten

Brand in Kahla: Hausbewohner schuldlos

Mehr als 200.000 Euro Schaden entstand am frühen Montagmorgen bei einem schweren Wohnhausbrand in Kahla.
Mehr als 200.000 Euro Schaden entstand am frühen Montagmorgen bei einem schweren Wohnhausbrand in Kahla. Foto: Polizei Jena

Wohnhaus-Brand in Kahla: Die Hausbewohner waren an dem Feuer schuldlos, ermittelte ein Gutachter des Landeskriminalamtes Sachsen.

Jena. Am Montag kam es in Kahla zum Brand eines Wohnhauses, bei dem hoher Schaden zu beklagen war (Schwerer Wohnhaus-Brand in Kahla). Die Kriminalpolizei war am Dienstag mit einem Gutachter des LKA Sachsen vor Ort.



Im Rahmen der Ermittlungen konnte der Sachverständige ein Fehlverhalten der Familie, die das Haus bewohnte, ausschließen. Die während des Brandes festgestellten Sportwaffen und Munition waren vorschriftsmäßig aufbewahrt.

Der Besitzer der Waffen ist ein zuverlässiger Sportschütze, welcher alle Erlaubnisse zum Erwerb und Besitz der Waffen und Munition vorzeigen konnte.

Quelle: Polizei Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok