Anzeige
Großzügiges Publikum

Benefizkonzert: Octavians ersingen 2.500 Euro

Die Octavians zeigen sich begeistert von der Spendenbreitschaft ihres Publikums.
Die Octavians zeigen sich begeistert von der Spendenbreitschaft ihres Publikums. Foto: Octavians Jena

Ein voller Erfolg: Beim Benefizkonzert in der Burgauer Kirche in Jena wurden am Sonntag über 2.500 Euro für den guten Zweck gesammelt.

Jena. Bei dem Benefizkonzert der Octavians am vergangenen Sonntag in der Burgauer Kirche hat das begeisterte Publikum 2.540 Euro an Spenden zusammengetragen.

Mit dem gesammelten Geld werden zu gleichen Teilen die Bildungsbrücke e.V., der Förderverein des Jenaer Knabenchores und die Initiative zur Restauration der Orgel in der Kirche Burgau unterstützt.

Im Rahmen des Konzerts stellten die Vereine auch ihre Arbeit vor. „Wir sind sehr glücklich, dass unser fantastisches Publikum eine derartig große Spendenbereitschaft gezeigt hat“ so Heiko Knopf von den Octavians.

„Es war uns wichtig, diese Vereine zu unterstützen und auch mal denen eine Bühne zu bieten, die für ihre großartige und wichtige Arbeit nicht immer den gebührenden Applaus bekommen.“



Das Konzert bildete einen gelungenen Abschluss für das Programm „Minuten aus Jahrhunderten“, bei dem die Zuhörer eine Reise durch die europäische Musikgeschichte erleben konnten. Im August gehen die Octavians mit dem Organisten Matthias Eisenberg und dem über 700 Jahre alten „Kreuzleich“ von Heinrich von Meißen auf Tournee.

Dabei sind sie unter anderen am 19. August in der Kirche Oßmannstedt zu erleben. Am 06. Oktober wird der Zyklus dann gemeinsam mit der Akademischen Orchestervereinigung Jena in der Thomaskirche Erfurt und am 07. Oktober in der Weimarer Herderkirche aufgeführt."

Text: Johannes Schleußner/Octavians Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok