Anzeige
Zuschaueraktion

Aktion Comeback: Jena will mehr Fans locken

Zuschaueroffensive gestartet: Fans und Verein wollen mehr Besucher zu den Heimspielen des FC Carl Zeiss Jenas anlocken.
Zuschaueroffensive gestartet: Fans und Verein wollen mehr Besucher zu den Heimspielen des FC Carl Zeiss Jenas anlocken. Foto: FC Carl Zeiss Jena

Der FC Carl Zeiss Jena startet gemeinsam mit seinen Fans eine Zuschaueroffensive. Start ist zum Heimspiel gegen den Halleschen FC am 28. Januar.

Jena. Die Vorbereitung des FCC neigt sich dem Ende, und die Drittliga-Rückrunde wirft bereits ihre Schatten voraus. Und hier setzt der FCC auf die zahlreiche Unterstützung seiner Fans und hat gemeinsam mit ihnen Ideen entwickelt, um den Stadionbesuch noch attraktiver zu gestalten.

Zuschauerschnitt hinter den Erwartungen

Chris Förster, Geschäftsführer des FC Carl Zeiss Jena: „Wir haben gerade zuhause eine tolle Hinrunde gespielt und uns nach fünf langen Jahren in der Regionalliga auch gewünscht, dass diese Leistungen unserer Mannschaft von noch mehr Zuschauern honoriert würden. In Sachen Zuschauerzahlen liegen wir leider hinter den Erwartungen und auch Planungen.

Aber wir wissen auch, dass gerade die Rückrunde mit attraktiven Spielen und endlich wieder Flutlicht im Paradies die reelle Chance bietet, die gesteckten Ziele noch zu erreichen. Wir sind sicher, dass die Zeiss-Fans nach der Winterpause ebenfalls voller Vorfreude auf die anstehenden Spiele sind. Dabei ist Freude am schönsten, wenn man diese mit anderen teilt – und das am besten im Stadion!“

Ostthüringer Fans gewinnen

Und dafür, dass die Fans bei den Spielen ihres Herzensvereins nicht nur von der heimischen Couch aus mitfiebern, sondern den Weg ins Stadion finden, haben Club und Fanszene gemeinsam die Kampagne
ComeBACK! #FUSSBALLISTIMSPORTFELD entwickelt, die bis zum Saisonende zu den anstehenden Heimspielen des FCC besondere Angebote parat hält.

Toni Schley vom Südkurve-Rat: „Begleitend arbeitet die Fanszene intensiv daran, gerade die Sympathisanten in Ostthüringen wieder mehr an den Club zu binden und somit auch ins Stadion zu ziehen. Und dieses Engagement wird vom Club nicht nur geschätzt sondern auch unterstützt.“

Eintrittskarte zum halben Preis

So kommt zum Saale-Duell zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem Halleschen FC die Region Gera inklusive Ronneburg und Bad Köstritz mit ihren vielen treuen Zeiss-Fans in den Genuss eines besonders attraktiven Angebots:

Fans dieses Postleitzahlengebiets erhalten sowohl Online* als auch vor Ort im Ticketcenter im Stadion die Eintrittskarte zum Duell mit dem HFC zum halben Preis und zum darauffolgenden Heimspiel gegen die Sportfreunde Lotte am 10. Februar gegen Vorlage des Tickets vom Spiel gegen den HFC eine attraktive, textile Überraschung.



Jörg Dern, Wahlausschussmitglied und selbst Fan-Urgestein: „Wir wollen, dass möglichst viele Fans, die an unserem Club hängen, diesen auch vor Ort im Stadion unterstützen. Und deshalb soll es bei dem Angebot für Fans der Region Gera zum Halle-Spiel nicht bleiben.“ So werden bis zum Saisonende auch noch die Fans z.B. des Saale-Holzland-Kreises, der Regionen Orlatal, Oberland sowie Greiz in den Genuss dieses attraktiven Angebotes kommen.

Wieder Stadiontombola

Unabhängig vom Heimatort dürfen sich ab sofort alle Besucher der Jenaer Heimspiele auf das Wiederaufleben einer alten Stadiontradition freuen: Bei Kauf eines Stadionprogrammhefts „anpfiff!“, das umfassend und lesenswert mit Informationen rund um den FCC aufwartet, nimmt man automatisch an der Stadiontombola teil, bei der tolle Preise winken, die dem Club vom jeweiligen Spieltagssponsor zur Verfügung gestellt werden.

Chris Förster wirft den Blick voraus: „Neben dem attraktiven Ticketangebot für die Fans verschiedener Regionen dürfen sich auch die FCC-Fanclubs und Freunde eines großen Teamfotos auf weitere tolle Momente freuen. Es bleibt also spannend – auf und neben dem Platz.“

Quelle: FC Carl Zeiss Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok