Rothenstein bei Jena

Sowjet-Panzerfaust auf Baum entdeckt

Die Granate war in einem Baum eingewachsen.
Die Granate war in einem Baum eingewachsen.
Foto: Polizei Jena
Teilen auf

Ein Spaziergänger hat in einem Wald in Rothenstein bei Jena eine Panzerfaust entdeckt. Sie war schon in einem Baum verwachsen.

Rothenstein/Jena. Laut der Polizei teilte ein Anrufer am Dienstag mit, dass er bei einem Spaziergang auf dem Gelände des ehemaligen Truppenübungsplatzes Rothenstein (Saale-Holzland-Kreis) im Wald eine Panzerfaust in einem Baum hängend gefunden hat.

Das Gerät sei in einem guten Zustand. Er begleitete die Beamten später an den Fundort.



Nach Einschätzung der Experten des Munitionsbergungsdienstes nach handelt es sich um eine Übungsgranate, welche bereits in den Baum eingewachsen war.

„Offensichtlich ein Überbleibsel von Schießübungen der Sowjetischen Armee. Es wird ausgeschlossen, dass das Gerät erst in letzter Zeit dorthin gelangte.“, so die Polizei.

Quelle: Polizei Jena

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net