Anzeige
Aufrichtiges Mitgefühl

Science City Jena trauert um Birgit Menz

Die Basketball-Familie von Science City Jena trauert um Birgit Menz.
Die Basketball-Familie von Science City Jena trauert um Birgit Menz. Foto: Science City Jena/Homepage

In tiefer Trauer und mit großer Betroffenheit verabschiedet sich die Jenaer Science-City-Familie von Birgit „Biggi“ Menz.

Jena. Die 52-Jährige erlag am gestrigen Freitag einer schweren Krankheit. Der gesamte Verein sowie alle Angestellten von Science City Jena möchten Ehemann Frank Menz sowie den drei Töchtern Marie, Jenny und Tina ihr aufrichtiges Mitgefühl bekunden und versichern in dieser schmerzvollen Zeit vollste Unterstützung.

Birgit Menz zählte bis zuletzt zu den großen Aushängeschildern des deutschen Damen-Basketballs. Als über 100fache Nationalspielerin spielte Biggi Menz bis Mai 2000 in der Damen-Basketball-Bundesliga für Berlin und Chemnitz, bevor sie zwischen 2005 bis 2007 an der Seite ihrer beiden älteren Töchter Tina und Jenny im Trikot des Tus Jena auflief.



Bis zu ihrer Erkrankung war sie als Geschäftsstellenmitarbeiterin des Thüringer Basketballverbandes tätig.

Wir verlieren mit Biggi Menz eine überaus sympathische, engagierte sowie stets von allen geachtete Sportlerin, die Familie zugleich eine liebevolle und fürsorgliche Ehefrau, Mutter und Oma.

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus,flog durch die stillen Lande als flöge sie nach Haus…(Joseph von Eichendorff).

Quelle: Science City Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok