Anzeige
Aus dem Polizeibericht

Autofahrer und Fußgänger mit Drogen gestoppt

Die Polizei musste in der Nacht zum Mittwoch einen unter Drogen stehenden Autofahrer stoppen.
Die Polizei musste in der Nacht zum Mittwoch einen unter Drogen stehenden Autofahrer stoppen. Foto: Arno Bachert/pixelio.de

Unter Drogeneinfluss: Ein Autofahrer wurde in der Nacht zum Mittwoch in Jena von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Nur eine Nacht später konnte ein Fußgänger im Südviertel mit flüssigen Amphetamin festgestellt werden.

Jena. Unter dem Einfluss von Drogen stand in der Nacht zum Mittwoch ein Autofahrer in der Jenaer Innenstadt. Der 27-jährige Iraker wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen.

Dabei stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand, ein Drogenvortest bestätigte diesen Verdacht. Der Mann musste sein Auto stehen lassen, eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt.

Seine Beifahrerin, eine junge Frau aus Bulgarien, hatte ebenfalls Drogen bei sich, es handelt sich dabei nach ersten Ermittlungen um 5,8 Gramm Marihuana. Auch gegen sie wurde eine Anzeige geschrieben, die Drogen sichergestellt.



Drogen hatte auch ein 33-jähriger Mann in der Nacht zum Donnerstag im Südviertel von Jena bei sich. Er fiel den Beamten im Bereich des Westbahnhofes auf und wurde von ihnen angesprochen.

Bei einer freiwilligen Kontrolle wurde etwa 30 Gramm Amphetamin in flüssiger Form festgestellt. Die Drogen wurden beschlagnahmt, der bereits mehrfach polizeibekannte Mann zwecks Anzeigenaufnahme zur Dienststelle gebracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

Quelle: Polizei Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok