Anzeige
Sport senkt Brustkrebsrisiko

12. Jenaer Lauf gegen Krebs im Paradies

Der Lauf gegen Krebs am 26. September in Jena findet bereits zum 12. Mal statt.
Der Lauf gegen Krebs am 26. September in Jena findet bereits zum 12. Mal statt. Foto: Wetzel/UKJ

Bewegung für den guten Zweck im Paradies: 12. Jenaer Lauf gegen Krebs am kommenden Mittwoch. Die Jenaer Frauenklinik veranstaltet einstündigen Benefizlauf.

Jena. Ob jung oder alt, trainierter Läufer oder Hobbysportler, Einzelläufer oder Familie mit Kinderwagen: Die Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Fortpflanzungsmedizin am Universitätsklinikum Jena (UKJ) lädt alle Interessierten ein, am 26. September beim 12. Lauf gegen Krebs im Jenaer Paradies-Park sportlich aktiv zu werden und damit ein Zeichen gegen Brustkrebs zu setzen.

Unterstützt wird die UKJ-Frauenklinik dabei auch in diesem Jahr vom Laufservice Jena, Reha aktiv 2000, der Runnebaum-Stiftung zur Förderung von Frauen in der Wissenschaft und vielen anderen Unternehmen.

Traditionell eröffnet die Olympiasiegerin im 100-Meter-Lauf und Schirmherrin des Laufs Marlies Göhr den einstündigen Benefizlauf um 17 Uhr. In diesem Jahr führt die Strecke in einer 850 Meter langen Runde durch die Jenaer Natur.

Der von Jenaer Firmen gespendete Erlös des Laufes kommt den Vereinen Frauenselbsthilfe nach Krebs Landesverband Thüringen und dem BRCA-Netzwerk zur Hilfe bei familiären Brust- und Eierstockkrebs zugute.

Anmeldungen bis 25. September

„Im vergangenen Jahr haben mehr als 450 Teilnehmer Strecken zwischen 850 Metern und 12,75 Kilometern im Rahmen des Laufs absolviert und damit auf den Brustkrebsmonat Oktober aufmerksam gemacht. Wir erhoffen uns auch in diesem Jahr wieder viel Zuspruch“, so Prof. Dr. Ingo B. Runnebaum, Direktor der UKJ-Frauenklinik und Leiter des Interdisziplinären Brustzentrums.

Die Startgebühr beträgt fünf Euro. Anmeldungen sind bis 25. September möglich.



„Jeder Läufer engagiert sich mit seiner Teilnahme nicht nur für den guten Zweck, sondern tut auch seiner eigenen Gesundheit etwas Gutes“, so Prof. Runnebaum. Denn: Es ist nachgewiesen, dass vier Stunden Sport pro Woche das Brustkrebsrisiko deutlich senken kann. „Doch nicht nur zur Vorbeugung ist Sport hilfreich. Auch nach einer Krebsbehandlung haben Sportler ein geringeres Rückfallrisiko“, weiß Prof. Runnebaum.

Termin auf einen Blick

12. Lauf gegen Krebs
26.09.2018, 15.00 bis 19.00 Uhr
Jena Paradies-Park, Rasenmühleninsel

Organisiert von der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Fortpflanzungsmedizin am Universitätsklinikum Jena, Laufservice Jena und Reha aktiv 2000 GmbH.

Zeitplan:

·  15:00 Uhr: Öffnung Meldebüro Jena Paradies-Park
·  16:30 Uhr: Begrüßung der Teilnehmer + Warmup
·  17:00 Uhr: Start durch die Schirmherrin Marlies Göhr
·  18:00 Uhr: Zielschluss + Cooldown
·  18:30 Uhr: Ehrung in den Sonderwertungen
·  19:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Anmeldung und weitere Informationen finden Sie unter: https://www.laufservice-jena.de/lauf-gegen-krebs

Text: Anne Böttner/UKJ

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok