Anzeige
Jena-Burgau und Lobeda-Ost

Schienenersatzverkehr in zwei Nächten

Die Gleisbauarbeiten sind notwendig, um Hitzeschäden zu beseitigen.
Die Gleisbauarbeiten sind notwendig, um Hitzeschäden zu beseitigen. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Dringende Gleisbauarbeiten: Schienenersatzverkehr während zweier Nächte in Jena-Burgau und Lobeda-Ost am 11. und 13. September.

Jena. Aufgrund dringender Gleisbauarbeiten am Gleisdreieck Burgau kommt es in der Nacht vom 11. zum 12. September, zwischen 00:20 Uhr und 3:20 Uhr, zu folgenden Änderungen:

Die Straßenbahnen der Linie 1 (Zwätzen – Lobeda-Ost) verkehren von Zwätzen kommend über die Oberaue nach Winzerla und zurück.

Zwischen Winzerla und Lobeda-Ost wird ein Ersatzverkehr mit Bussen angeboten, die über Burgau, Lobeda und Lobeda-West fahren.

Busse zwischen Lobeda-Ost und -West

Ebenfalls gebaut wird in der Nacht vom 13. zum 14. September, zwischen 21 Uhr und 3:30 Uhr. Dafür wird der Streckenabschnitt vom Gleisdreieck Lobeda nach Lobeda-Ost voll gesperrt.

Die Straßenbahnen der Linien 1, 3 und 5 enden in Lobeda-West. Zwischen Lobeda-Ost und -West fährt ein Bus im Schienenersatzverkehr.



Die Arbeiten sind notwendig, um Hitzeschäden an den Gleisen zu beseitigen. Für den dadurch entstehenden Baulärm bittet der Jenaer Nahverkehr die Anwohner um Verständnis.

Die Fahrpläne des Schienenersatzverkehrs finden Sie an den betroffenen Haltestellen sowie im Internet unter www.nahverkehr-jena.de. Auskünfte erteilen auch die Mitarbeiter am VMT-Servicetelefon unter der Nummer 0361 19449.

Quelle: Jenaer Nahverkehr

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok