Anzeige
Passanten gefährdet

Im Drogenrausch: Verfolgungsjagd durch Jena

Passanten gefährdet, Auto gerammt: Unter Drogeneinfluss raste ein Autofahrer durch Jena.
Passanten gefährdet, Auto gerammt: Unter Drogeneinfluss raste ein Autofahrer durch Jena. Foto: Arno Bachert/pixelio.de

In Jena hat sich am Donnerstagabend ein unter Drogen stehender Autofahrer eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Jena. Eine Autofahrerin rief am Donnerstag um 17.20 über Notruf die Polizei, weil der Fahrer eines blauen VW Polo auf der Stadtrodaer Straße stadteinwärts in Schlangenlinien fuhr, dabei die komplette Straßenbreite benötigte und andere Fahrzeuge anhupte.

Transporter gerammt

In Höhe des Stadions nahm eine Streifenwagenbesatzung mit Sondersignal die Verfolgung auf und zeigte dabei auch die Aufforderung "Stopp Polizei". Daraufhin beschleunigte der Fahrer des Polos, nutzte dabei die von anderen Autos gebildete Rettungsgasse und rammte einen orangefarbenen Kleintransporter.

Ohne Licht über rote Ampel

In der Wöllnitzer Straße missachtete der Flüchtende eine rote Ampel und schaltete nun auch das Licht am Auto aus. Passanten auf der Straße mussten zur Seite springen, um nicht umgefahren zu werden. Auf dem Seidelparkplatz ließ er das Auto offen stehen und flüchtete zu Fuß.



Die Beamten fanden im Inneren des Polos ein Portemonnaie mit EC-Karten und Führerschein, außerdem ein Cliptütchen mit einer weißen Substanz, bei der es sich wahrscheinlich um Drogen handelt. Noch als die Polizisten dabei waren, das Auto zu durchsuchen, kam der Fahrer zurück und wollte nun unauffällig an seinem PKW vorbeilaufen.

Fahrer im Rauschzustand

Allerdings gab er sofort zu, der Fahrer des Autos gewesen zu sein, als die Beamten ihn danach fragten. Beim Anlegen der Handfessel leistete er Widerstand. Seine roten Augen, die verwaschene Sprache und sein Verhalten deuteten auf Drogenkonsum hin. Deshalb musste sich der 37-Jährige im Anschluss einer Blutentnahme unterziehen, auch sein Führerschein wurde sichergstellt.

Wer wurde am Donnerstag gegen 17.20 Uhr von dem Fahrer des blauen VW Polos gefährdet bzw. geschädigt? Hinweise bitte an die Jenaer Polizei unter Tel. 03641 1123.

Quelle: Polizei Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige