Anzeige
Patienten überrascht

Zeiss-Kicker besuchten Jenaer Kinderpsychiatrie

Die Fußballer des FC Carl Zeiss Jena besuchten Patienten der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Uniklinikum.
Die Fußballer des FC Carl Zeiss Jena besuchten Patienten der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Uniklinikum. Foto: Anne Böttner/UKJ

Große Überraschung: Die gesamte Mannschaft des FC Carl Zeiss Jena besuchte die Patienten der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Uniklinikum in Jena.

Jena. Ob emotionale Störungen, Leistungs- oder Verhaltensprobleme: Kinder mit unterschiedlichen psychiatrischen Erkrankungen finden in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Universitätsklinikum Jena (UKJ) Unterstützung.

Ablenkung vom Klinikalltag

„Der Klinikalltag kann für die Kinder und Jugendlichen ganz schön anstrengend sein“, so Dr. Christina Filz, kommissarische Direktorin der Klinik. „Teilweise verbringen unsere Patienten die ganzen Ferien in der Klinik. Deshalb versuchen wir ihnen in dieser Zeit neben der Therapie auch Dinge zu ermöglichen, die sie sonst in ihrer Freizeit nicht erleben.“

Unter anderem fand an der Klinik nun erstmals ein Fest am Ende der Sommerferien statt, um die Kinder und Jugendlichen mit Hüpfburg, Kinderschminken und Slackline vom Klinikalltag abzulenken. Dabei gab es ein besonderes Highlight: Die gesamte Mannschaft des FC Carl Zeiss Jena überraschte die Patienten mit einer Autogrammstunde und einem gemeinsamen Fußballspiel.

Munteres Kicken mit den Profis

„Vor allem das Fußballspiel, bei dem Patienten, Mitarbeiter und FCC-Spieler in gemischten Teams antraten, brachte die Kinder zum Strahlen“, so Dr. Filz. „Ein rundum gelungenes Fest, zu dem der FCC mit der spontanen Zusage des gesamten Teams besonders beigetragen hat. Dafür bedanke ich mich im Namen aller Patienten und Mitarbeiter.“



Schon seit einiger Zeit unterstützt der FC Carl Zeiss Jena die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am UKJ. So spendete die Mannschaft beispielsweise bereits im vergangenen Jahr Fanartikel als Gewinne für eine Tombola.

Unvergessener Tag für die Kinder

„Wir freuen uns wirklich sehr, dass uns der FCC auch bei diesem Fest zur Seite steht. Diesen Tag werden die Kinder wohl so schnell nicht vergessen“, sagt Stefan Julius, Pflegeassistent der Tagesklinik „ZauberZwerge“ am UKJ. Als langjähriger FCC-Fan hat er den Besuch der Mannschaft initiiert. Und diese musste auch nicht lang überlegen.

FCC-Kicker kommen gerne wieder

FCC-Trainer Mark Zimmermann: „Die Einladung haben wir sehr gern angenommen. Wenn wir mit unserem Besuch einen kleinen Beitrag leisten konnten, den Kindern einen schönen, unbeschwerten Tag abseits des Klinikalltags zu bereiten, erfüllt uns das mit großer Freude. Und – wir kommen gern wieder.“

Text: Michelle Emmerich/UKJ

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige