Anzeige

Lkw-Fahrer rast auf A9 in Stauende und stirbt

 Nahezu ungebremst fuhr der Sattelzug auf einen am Stauende stehenden Lkw auf.
Nahezu ungebremst fuhr der Sattelzug auf einen am Stauende stehenden Lkw auf. Foto: Polizei

Ein Sattelzugfahrer fährt auf der A9 bei Eisenberg in ein Stauende und kracht nahezu ungebremst auf einen stehenden Lkw. In dessen Folge wird eine Person getötet und zwei Weitere leicht verletzt.

Jena/Eisenberg. Auf der BAB 9 wurde unter Polizeibegleitung ein Schwerlasttransport durchgeführt, dadurch staute sich der Verkehr bis zu einer Länge von ca. 5 km zum Zeitpunkt des Unfalls. Der Fahrer eines Sattelzugs erkannte das Stauende zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf einen am Stauende stehenden Lkw auf. Der Unfallort lag zwischen den Anschlussstellen Eisenberg und Droyßig.

Durch den Aufprall wurde der Fahrer in seinem Sattelzug eingeklemmt und verstarb an den Folgen dieses Aufpralls. Bei dem Mann handelt es sich um einen 31-jährigen polnischen Fahrer aus dem Saalkreis (Sachsen-Anhalt).

Durch den Aufprall wurde der 31-jährige Sattelzug-Fahrer eingeklemmt und verstarb an den Folgen.Durch den Aufprall wurde der 31-jährige Sattelzug-Fahrer eingeklemmt und verstarb an den Folgen.

Der 38-jährige Fahrer des Lkw und sein 39-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 80.000 €. Zur Bergung und Unfallaufnahme wurde die Autobahn voll gesperrt.


Quelle: API
Fotos: Polizei

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok