KSJ geht neuen Weg

Paradies-WC in Jena jetzt kostenfrei

Die Toilettenanlage im Paradiespark in Jena.
Die Toilettenanlage im Paradiespark in Jena.
Foto: Dirk Sauerbrey
Teilen auf

Die Nutzung der "Paradies-Toilette" in Jena ist ab sofort kostenlos. Betreiber startet "Pilotprojekt" und setzt weiter auf Vernunft.

Jena. Die öffentliche Toilettenanlage im Paradiespark hat in den letzten Jahren immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. In unregelmäßigen Abständen wurde das WC von Randalierern attackiert und musste wochenlang geschlossen bleiben.


Kassenautomaten und das Drehkreuz im Eingangsbereich wurden regelrecht zerstört. Der Kommunalservice Jena (KSJ) musste mehrmals mehrere tausend Euro für die Behebung der Vandalismusschäden aufbringen.

Und da für den Toilettengang eine Gebühr von 50 Cent zu zahlen war, entschied man sich auch mal kurzerhand die angrenzenden Gebüsche als Freiluft-Toilette zu nutzen.


Immer wieder wurde der Kassenautomat und das Drehkreuz zerstört. Foto: Dirk Sauerbrey

Jetzt geht der städtische Eigenbetrieb einen neuen Weg. Mit einem kostenfreien Zugang und häufigerer Anwesenheit von Personal vor Ort, hofft der Betreiber weitere Sachbeschädigungen zu verhindern. 

Ende der Sommer-Saison will man das "Pilotprojekt" auswerten, gerade in puncto Kostenauswirkungen, da jetzt auch höhere Personalkosten anfallen und auf die Einnahmen verzichtet wird.

Text: Dirk Sauerbrey

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net