1.200 begeisterte Besucher

Uni-Sommerfest: Gelungene Klassik-Premiere in Jena

„Dreiklang der Natur“ mit dem Trio Incanto.
„Dreiklang der Natur“ mit dem Trio Incanto.
Foto: Ben Baumgarten
Teilen auf

Gelungene Premiere: Uni-Sommerfest im klassischen Gewand begeisterte 1.200 Besucher in Jena.

Jena. Nachdem am Samstagmorgen der Partylärm des traditionellen Uni-Sommerfestes verhallte, wurden am Samstag leisere Töne auf dem Areal des Botanischen Gartens gespielt.


Rund 1.200 Besucher ließen es sich nicht nehmen, das neue Sommerfest-Format in "Klassik" zu erleben. Statt Techno-Beat erklangen auf mehreren Bühnen klassische Werke auf der Harfe, Querflöte oder Geige. 


Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ erklangen vom Barockensemble Capella Jenensis und das Trio Incanto (Flöte, Viola, Harfe) präsentierte mit einem „Dreiklang der Natur“ Werke von Bach, Zabel, Debussy, Shankar, Couperin, Oppermann, Frouvelle und Jolivet.

Auf einer weiteren Bühne war von Schauspieler Bernd Lange etwas über „Goethe, Schiller und die Frauen“ zu erfah­ren. 


"Klassik" fühlbar, machte die Tanzschule "führbar" aus Jena im Innenhof der Gewächshäuser. Inhaber Ronny Pietsch fungierte an diesem Abend als DJ und Tanzlehrer. Er versuchte den Interessierten in einem Crashkurs den Walzer, Tango oder Rumba beizubringen.

Text: Jana Baumgarten
Fotos: Ben Baumgarten


© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net