Martinstagprojekt

Von Kindern: Adventskalender für Altenheime in Jena

Die gefüllten Adventskalender sollen in den nächsten Tagen in Altenheimen den Bewohnern übergeben werden.
Die gefüllten Adventskalender sollen in den nächsten Tagen in Altenheimen den Bewohnern übergeben werden.
Foto: Ev.-Luth. Kirchenkreises Jena
Teilen auf

Vorfreude teilen: Kita-Kinder basteln Adventskalender für Seniorenheime in Jena.

Jena. Mit dem Martinsfest am 11.11. beginnt die adventliche Fastenzeit, eine Zeit, die wir als Fastenzeit nur noch selten wahrnehmen. Das ist ja auch schwer: Lebkuchen, Weihnachtsschokolade, gefüllte Stiefel zum Nikolaus.

Und was würde auch sonst aus den Adventskalendern werden? Adventskalender verkürzen uns das Warten ein bisschen. Für Kinder sind Adventskalender ab dem 1. Dezember nicht mehr wegzudenken.



Aber wie ist das mit Erwachsenen? Haben die auch Adventskalender? Was ist mit alten Menschen, die allein leben oder in einem Pflegeheim? Haben diese einen Adventskalender?

Bis zum 11.11. haben viele Kindergruppen aus dem gesamten Kirchenkreis Jena viele kleine Geschenke gebastelt, die nun von den Gemeindepädagog*innen in Adventskalender verpackt werden.

In den nächsten Tagen werden die Adventskalender von Seniorenpfarrerin Susanne Jordan und von Isa Schmiedgen an verschiedene Pflegeheime verteilt.



Das Gertrud-Schäfer-Haus konnte am Mittwoch bereits für ihre Wohngruppen die Kalender in Empfang nehmen. So können dann ab dem 1. Dezember die Bewohner*innen jeden Tag ein Geschenk der Kinder mit Vorfreude auf das Weihnachtsfest öffnen.

Ein ganz großer Dank geht auch an die beiden Kindertagesstätten "Buratino" und "Himmelszelt", die das Projekt tatkräftig unterstützt haben.

Quelle: Kirchenkreis Jena

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net