Anzeige
Auf frischer Tat

Keller-Einbrecher in Jena geschnappt

Nach einem Keller-Einbruch in Lobeda-Ost wurde ein 42-jähriger Mann geschnappt.
Nach einem Keller-Einbruch in Lobeda-Ost wurde ein 42-jähriger Mann geschnappt. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Seit Wochen häufen sich die Kellereinbrüche in Jena. Jetzt konnte die Polizei endlich einen Einbrecher auf frischer Tat stellen.

Jena. Der Sicherheitsdienst traf in der Nacht zum Samstag gegen 2 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Erlanger Allee einen Mann an, der dort nicht hingehört.

Ihm wurde ein Hausverbot ausgesprochen. Dabei reagierte er sehr aggressiv und flüchtete. Polizeibeamte konnten ihn kurz darauf in Höhe des Media-Marktes stellen und in Gewahrsam nehmen.

Es stellte sich heraus, dass die Beamten bereits vier Stunden vorher, gegen 22.00 Uhr, mit dem Mann zu tun hatten. Eine Hausbewohnerin hatte ihn bemerkt, wie er sich im Keller aufhielt und danach beim Verlassen des Hauses einen Feuerlöscher entleerte.

Als der Sicherheitsdienst nach 2 Uhr den Keller kontrollierte, wurde ein aufgebrochenes Kellerabteil gefunden und eine zurückgelassene blaue Umhängetasche, die der Mann bei seinem ersten Antreffen noch dabei hatte. Darin befanden sich Teile einer Anglerausrüstung.



Der Besitzer des aufgebrochenen Kellerabteils konnte ausfindig gemacht werden und erkannte in den Angelutensilien sein Eigentum wieder.

Der Beschuldigte, 42 Jahre alt (Russisch) verblieb bis zum Samstagnachmittag in Polizeigewahrsam und wurde anschließend nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die gegen den Mann zu diesem Zeitpunkt vorliegenden Fakten und auch der geringe Wert des Beutegutes reichten nicht aus, um einen Antrag auf Untersuchungshaft zu stellen. Die Ermittlungen gegen ihn dauern jedoch an.

Quelle: Polizei Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok