Anzeige
„Sri Lanka“ wieder ausverkauft

Lichtbildarena-Saison in Jena ist vorbei

Die Referenten des „Pazifischen Feuerrings“ Elena Poddubnaya & Oliver Schmidt erhielten für ihren Vortrag einen Vulkankuchen. Auch zwei kleine Radfahrer können Sie noch ihren Söhnen Jakob und Arthur mitbringen.
Die Referenten des „Pazifischen Feuerrings“ Elena Poddubnaya & Oliver Schmidt erhielten für ihren Vortrag einen Vulkankuchen. Auch zwei kleine Radfahrer können Sie noch ihren Söhnen Jakob und Arthur mitbringen. Foto: Lichtbildarena

Mit den Weltreisetagen und der beliebten Newcomerveranstaltung hat die Lichtbildarena Jena am vergangenen Wochenende ihre laufende Saison beendet.

Jena. Mit den Weltreisetagen endete die 17. Lichtbildarenasaison. Zur letzten Veranstaltung am Sonntagabend kam noch ein Biker zum Zuge. Eineinhalb Jahre war Rolf Lange durch die Welt gereist.

Seine Erlebnisse hatte er in acht verschiedenen Episoden in seinem Vortrag „Die große Ausfahrt“ Revue passieren lassen. Lange selbst war bereits am Vortrag angereist, um sich auch die anderen Veranstaltungen des Wochenendes nicht entgehen zu lassen.

Zum zweiten Mal ausverkauft

Dazu gehörte auch der bereits zum zweiten Mal ausverkaufte Vortrag von Reisereporterin und Lichtbildarenaorganisatorin Barbara Vetter „Sri Lanka – Im Reich der Elefanten“ und eine beeindruckende Reisereportage über eine Familienumradlung des Pazifischen Feuerrings.



Aber Rolf Lange, selbst Geschäftsführer einer Werbeagentur, hatte als Jurymitglied der Newcomerveranstaltungauch noch eine andere, tagesfüllende Aufgabe. Insgesamt 12 Vorträge galt es nämlich den ganzen Nachmittag über zu beurteilen.

Am Ende setzten sich die Vorträge „Sri Lanka“ von ŠárkaVacková aus Chemnitz, „Spitzbergen“ von Marko König aus Bad Hersfeld, „Die Seidenstraße“ des Alsfelder Teilnehmers Wolfgang Richter, „Forest Punk“ von Dieter Klein aus Troisdorf und das „Familientrekking um die Welt“ von Anja & Mirko Nemitz aus Dresden gegen die anderen Teilnehmer durch.

Die fünf Teilnehmer stellen sich nun zum Festival am 3. November dem Voting des Publikums.



Lichtbildarenaorganisator Vincent Heiland, der gemeinsam mit Jürgen Bätz den Wettbewerb betreut, meinte dazu: „Es ist auch für mich jedes Mal interessant, was wir für verschiedene Vorträge zu hören bekommen. Mit Bedacht haben wir uns da von der Jury ausgenommen, so dass es auch für mich jedes Jahr spannend ist, was für ein Finalistenteam zusammen kommt.“

Gemeinsam mit Barbara Vetter hat er natürlich auch schon die kommende Saison im Blick. „Das Festival steht schon fest“, erzählt Barbara Vetter. Wir stellen das Programm in den nächsten Tagen auch ins Netz, dann folgt der Ticketverkaufsstart. Es ist uns auf jeden Fall ein ganz besonders Festivalprogramm gelungen“, berichtet Barbara Vetter. „Man darf gespannt sein.“

Quelle: Lichtbildarena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok