Anzeige
Großeinsatz

Schwerer Unfall auf A 4 bei Jena

Ein Mann wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.
Ein Mann wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Foto: Autobahnpolizei

Kilometerlanger Stau: Auf der A 4 bei Jena kam es am Montagnachmittag zu einem Unfall mit mehreren Verkehrsteilnehmern. Ein Autofahrer wurde eingeklemmt und erlitt schwerste Verletzungen.

Jena. Am späten Montagnachmittag wurde der Rüstzug der Berufsfeuerwehr Jena, 2 Rettungswagen, 1 Rettungshubschrauber sowie die Kollegen der Autobahnpolizei zu einem Verkehrsunfall auf die BAB 4 zwischen der AS Jena Zentrum und dem Parkplatz Rodablick in Richtung Dresden alarmiert. Bei diesem Unfall wurden ein LKW, ein Wohnmobil, ein Kleinbus sowie drei Pkw verwickelt.



In Folge der Kollision wurde ein Pkw derart verformt, sodass der Fahrer eingeklemmt wurde. Die Kollegen der Berufsfeuerwehr schafften es trotz widrigster Wetterbedingungen, die Einklemmung in weniger als 15 Minuten zu lösen und den Betroffenen, schwer verletzten Fahrer dem Rettungsdienst zu übergeben, welcher jenen in die Zentrale Notfallaufnahme des Universitätsklinikums Jena transportierte.



Ein weiterer Patient wurde mit leichten Verletzungen ebenfalls in das Klinikum Jena transportiert.

Nach Abschluss der Personenrettung wurde durch die Einsatzkräfte noch reichlich ausgelaufene Betriebsmittel abgebunden und aufgenommen, die Fahrbahn von Trümmerteilen beräumt und die Einsatzstelle bis zum Abtransport der letzten Autowracks abgesichert.


Quelle: Feuerwehr Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok