Stürmische Zeiten

Storm Murphy komplettiert Medipolis SC Jena

Storm Murphy verstärkt in der kommenden Saison Medipolis SC Jena.
Storm Murphy verstärkt in der kommenden Saison Medipolis SC Jena.
Foto: Medipolis SC Jena
Teilen auf

Stürmische Zeiten an der Saale: Storm Murphy komplettiert das Basketball-Team von Medipolis SC Jena.

Jena. Jenas Basketball-Riesen stehen stürmische Zeiten bevor. Die Saalestädter verpflichten Point Guard Storm Murphy und komplettieren mit dem 23-jährigen US-Amerikaner ihr Team für die bevorstehende Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga.


Der in Madison, Wisconsin geborene Import wechselt frisch vom College der Virginia Tech University nach Thüringen und unterschrieb bei Medipolis SC Jena einen 1-Jahresvertrag mit Option auf Verlängerung.

Murphy landete am Sonntag auf deutschem Boden und wird nach den gestrigen medizinischen Tests zeitnah in die Saisonvorbereitung der Thüringer einsteigen können.


„Ich hatte eine gute und entspannte Anreise, bin dennoch schon ein wenig aufgeregt. Umso mehr freue ich mich jetzt darauf, die Jungs und den Club kennenzulernen, damit wir gemeinsam loslegen können. Auch wenn ich von der Stadt noch nicht viel mitbekommen habe, konnte ich einen sehr guten ersten Eindruck gewinnen“, so Storm Murphy nach seiner Ankunft in Jena.

„Wir starten mit hohen Erwartungen in die Saison, wollen erfolgreich sein und das letzte Spiel der Saison gewinnen. Umso wichtiger ist es, in der Preseason als Team zusammenzufinden und von Beginn an eine gute Chemie zu entwickeln. Für mich persönlich wird es darum gehen, den europäischen Basketball zu adaptieren und die Liga kennenzulernen, damit wir mit unserem Team ein siegreiches Spieljahr absolvieren“, so Storm Murphy.


„Wir haben nach einem Spieler gesucht, der aggressiv verteidigen kann, der selber Scoring-Potenzial besitzt, seine Mitspieler besser machen kann und den wir in unserem Backcourt flexibel mit den anderen Jungs kombinieren können. Ob mit Carlton, Vuk, Nils, Moritz oder Brandon, er wird aufgrund seiner extrem guten Verteidigung variabel einsetzbar sein“, sagt Jenas Cheftrainer Domenik Reinboth.

„Uns hat seine Intensität, aber auch sein Gewinner-Gen begeistert. Storm hat zwei Titel in zwei unterschiedlichen Conferences geholt, darunter mit Virginia Tech in der ACC. Er hat einen guten Drive zum Korb, mag es physisch zu spielen und konnte sich mit Virginia als Starting Point Guard in einer sehr athletischen Liga, gut behaupten. Wir freuen uns, dass Storm unser Team verstärkt“, so Domenik Reinboth.


Während der 1,83 m große US-Amerikaner zuletzt für das College-Team der Virginia Tech Hokies auflief, liegen fünf Jahre an zwei Universitäten hinter ihm.

Nach seiner Zeit an der heimatlichen Middleton High School verbrachte Storm Murphy einen Großteil seiner NCAA-Karriere bei den Wofford Terriers – dem Ex-Team von Brad Loesing - in Spartanburg.

Im Kader der Mannschaft aus South Carolina avancierte Murphy kontinuierlich zum Dreh- und Angelpunkt, führte das Team an der Seite von Headcoach Michael Young zum Titel der Southern Conference 2018/2019.


Nach seinem vierten Jahr bei den Terriers (2020/2021, 24 GM, 17.8 PpG, 4.3 ApG) schloss er sich den Virginia Tech Hokies an, mit denen er – ebenfalls unter Michael Young – am 12. März 2022 im New Yorker Barclays Center das ACC-Finale gegen die renommierten Duke Blue Devils von Trainerlegende Mike Krzyzewski mit 82:67 gewinnen und seinen zweiten College-Titel feiern konnte.

Storm Murphy

geboren am 03. Januar 1999
Größe: 1,83 m
Gewicht: 84 kg
Position: PG

Text: Tom Prager

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net