Anzeige
Thüringer Medien Cup

Jena vs. Berlin: Nur knappe Niederlage gegen Erstligsten

Jenas Florian Dietz im Duell mit den Berlinern Fabian Lustenberger (l.) und Peter Pekarik.
Jenas Florian Dietz im Duell mit den Berlinern Fabian Lustenberger (l.) und Peter Pekarik. Foto: Michael Baumgarten

Im Rahmen des ersten Thüringer Medien Cups unterlag Drittliga-Aufsteiger FC Carl Zeiss Jena gegen den Bundesligisten Hertha BSC vor 3.514 Zuschauern im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld mit 0:2.

Jena. In den ersten Minuten hielt Jena respektvoll Abstand und kam gegen die Hertha kaum über die Mittellinie. FCC-Keeper Stefan Schmidt rettete im Herauslaufen vor seinem Strafraum gegen zwei Berliner Stürmer (15.).

Nach 20 Minuten agierte der FCC etwas mutiger und hatte gleich seine erste Chance. Testspieler Yann Mabella flankte von links auf Kapitän Rene Eckardt, dessen Direktabnahme abgeblockt wurde. Im Gegenzug lenkte Schmidt Lustenbergers Flachschuss mit toller Fußabwehr noch an den Außenpfosten (21.).

Den Führungstreffer für Hertha erzielte dann in der 31. Minute der australische Neuzugang Mathew Leckie. Nur wenige Minuten später (34.) erhöhte Alexander Esswein per Elfmeter auf 2:0 für den Favoriten.



Dann musste der Berliner Torwart Jonathan Klinsmann, Sohn von Ex-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann, auch mal zupacken, hatte aber keine Probleme mit dem mittig geschossenen Ball von Eckardt (35.). Der FCC hatte durch Justin Schau (38.) und Florian Dietz (44.) noch weitere Torchancen vor der Pause.

Die Gäste wechselten zur Pause komplett durch, Keeper Klinsmann war der einzige Herthaner, der nach dem Wechsel auf dem Spielfeld blieb. Jena wechselte ab der 46. Minute nach und nach durch, so auch Keeper-Neuzugang Jo Coppens, der sich auch ein paar Mal auszeichnen konnte.



Viel Nennenswertes passierte aber im zweiten Abschnitt nicht, Stimmung auf den Rängen kam vor allem kurz auf, als Relegations-Torschütze Timmy Thiele eingewechselt wurde (73.). Coppens stoppte den frei auf ihn zustürmenden Hertha-Star Ibisevic (83.) und Dietz schoss knapp übers Tor (86.), aber es blieb beim 0:2.

Samstag unterlag der FC Carl Zeiss Jena in Gera dem Zweitligisten VfL Bochum 2:5 (0:2). Die Jenaer Torschützen waren Timmy Thiele und Maximilian Wolfram. Schon am kommenden Samstag startet die Zimmermann-Elf in die 3. Liga, dann heißt der Gegner SV Wehen Wiesbaden.

Text: Steffen Langbein
Fotos: Michael Baumgarten

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige