Anzeige
Vorsprung ausgebaut

Klarer Heimsieg: Jena souverän gegen Luckenwalde

Nach der Niederlage in Cottbus ist Jena mit einem souveränen Sieg gegen Luckenwalde zurück in der Erfolgsspur.
Nach der Niederlage in Cottbus ist Jena mit einem souveränen Sieg gegen Luckenwalde zurück in der Erfolgsspur. Foto: Michael Baumgarten

Der FC Carl Zeiss Jena ist mit einem klaren 3:0-Heimerfolg gegen Luckenwalde wieder zurück in der Erfolgsspur. Im Fernduell gegen Cottbus (1:1 in Fürstenwalde) baute der Tabellenführer seinen Vorsprung wieder aus.

Jena. Bei strahlendem Sonnenschein kombinierte sich der FCC von Beginn an desöfteren vor das Gästetor. Die erste Torchance bot sich Timmy Thiele (4.). Den zweiten Versuch des Jenaer Stürmers wehrte FSV-Keeper Robert Petereit ab, den Nachschuss aus Nahdistanz senste Maximilian Wolfram übers Tor (13.). Dieser traf dann etwas später zum 1:0, diesmal per Flachschuss an den Innenpfosten und ins Netz (28.).


Nach der Pause hatten die Gäste zwar die erste, kleine, Chance durch Bilali, aber dann ging der Einbahnstraßenfußball weiter. Zunächst traf Dennis Slamar mit seinem Kopfball nur das Lattenkreuz (59.).

Dann war es soweit, Bedi Buval traf, frei vor dem Gäste-Torwart auftauchend, zum vorentscheidenden 2:0 (61.). Thiele näherte sich mit jedem seiner vielen Versuche näher dem Tor, traf erst die Latte (68.) und dann endlich das Tor (71.). Das wars, am Ende freuten sich die 4.347 Zuschauer – über den Sieg, den Punktverlust von Verfolger Cottbus und das schöne Wetter.



Weiter geht es für die Zeiss-Elf und seine Fans am Gründonnerstag vor Ostern, 13. April, 19:00 Uhr beim Thüringer Rivalen Nordhausen mit Ex-Jena-Trainer Rene van Eck. Da heißt das Ziel, Wacker ein paar Ostereier ins Nest legen und Ostern beruhigt schauen, was die Konkurrenz macht.

Jena: Koczor; Kühne, Slamar, Klingbeil, Gerlach, Bock (ab 46. Buval), Wolfram (ab 80. Tuma), Erlbeck (ab 69. Krahnert), Sucsuz, Thiele, Starke

Luckenwalde: Petereit; Leimbach, Schmidt, Francisco, Hadel (ab 64. Wuller), Jahn (ab 82. Neumann), Fouley, Guthke, Bilali, Stober, da Silva (ab 46. Soltanpour)

Torfolge: 1:0 Wolfram (28.), 2:0 Buval (61.), 3:0 Thiele (71.)

Text: Steffen Langbein
Fotos: Michael Baumgarten

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige