Anzeige
Erneute Verletzung

FCC-Urgestein Marco Riemer beendet Fußballkarriere

Wieder hat es Marco Riemer erwischt: Nach einer erneuten Verletzung muss FCC-Urgestein seine Fußballschuhe an den Nagel hängen.
Wieder hat es Marco Riemer erwischt: Nach einer erneuten Verletzung muss FCC-Urgestein seine Fußballschuhe an den Nagel hängen. Foto: Michael Baumgarten

FCC-Fußballer Marco Riemer beendet verletzungsbedingt seine aktive Fußballkarriere.

Jena. Nach einem Gespräch mit der medizinischen Abteilung des FC Carl Zeiss Jena, wird Marco Riemer seine aktive Laufbahn als Fußballer beenden.

Die erneute Verletzung am Rücken hat leider gezeigt, dass die täglichen Belastungen im Training für den Rücken zu hoch sind. Somit kommt die angedachte Vertragsverlängerung nicht zustande.

Vereinspräsident Lutz Lindemann: „Ich bedauere es sehr, dass Marco aufgrund der erneuten Rückenverletzung seine aktive Laufbahn beenden muss, aber die Gesundheit des Spielers steht im Vordergrund. Zu gegebener Zeit werden wir uns mit Marco zusammensetzen und über seine Zukunft beim FC Carl Zeiss Jena sprechen. “

Marco Riemer wechselte 2001 vom VfB Apolda in die Jugendabteilung des FC Carl Zeiss Jena und durchlief alle Jungendmannschaften des FCC. Im Jahr 2005 schaffte Marco Riemer den Sprung in den Männerbereich, wo er zunächst für die zweite Mannschaft des FC Carl Zeiss aktiv war. 2008 schloss sich Riemer dem Profikader an, dem er mit Ausnahme der Saison 2011/2012 (SC Preußen Münster) bis zum heutigen Tag angehörte.

Quelle: FC Carl Zeiss Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok