Anzeige
Geht ins fünfte Jahr

Dennis Slamar bleibt Jena treu

FCC-Innenverteidiger Dennis Slamar bleibt auch in der neuen Saison für Jena am Ball.
FCC-Innenverteidiger Dennis Slamar bleibt auch in der neuen Saison für Jena am Ball. Foto: Jürgen Scheere/Archiv

Dennis Slamar bleibt auch in der neuen Saison für Jena am Ball. Der Innenverteidiger geht ins fünfte Jahr an den Kernbergen.

Jena. Der FC Carl Zeiss Jena kann auch in der kommenden Saison auf die Dienste von Dennis Slamar setzen und mit dessen Vertragsverlängerung eine weitere Personalie vermelden.

Der 26-jährige Berliner, der im Sommer 2016 zum FCC stieß und dort 2017 in die 3. Liga aufstieg, kehrte im vergangenen Sommer nach einem einjährigen Intermezzo in Großaspach zurück nach Jena, wo er nun seinen Vertrag zunächst bis Sommer 2022 verlängerte.

Dennis Slamar, der bisher in 108 Pflichtspielen das Zeiss-Dress trug: „Jena ist längst so etwas wie meine fußballerische Heimat geworden. Ich bin letzten Sommer nicht nach Jena zurückgekommen, um nach zwölf Spielen und einer abgebrochenen Saison wieder zu wechseln.



Wir haben hier begonnen, nach dem Abstieg aus der 3. Liga wieder etwas aufzubauen und sind damit noch längst nicht fertig. Ich will weiter für Jena Fußball spielen und mit dem Team den nächsten Schritt machen.“

FCC-Trainer Dirk Kunert: „Wir wollten Dennis vor einem Jahr unbedingt zurück nach Jena holen, und es hat sich seit dem nichts an unserer Einschätzung geändert, dass er für uns ein wichtiger Spieler ist. Dennis ist technisch versiert, hat Ruhe am Ball und hat in seinen noch jungen Jahren schon etwas im Fußball erlebt.“

Tobias Werner, Sportdirektor des FC Carl Zeiss Jena: „Dennis ist mit fast 100 Drittliga- und mehr als 100 Regionalligapartien ein erfahrener Spieler, bei dem wir wissen, was wir an ihm haben. Es freut uns, dass wir ihn von unserem Weg überzeugen und in Jena halten konnten.“

Quelle: FC Carl Zeiss Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok