Anzeige
Abschluss der Hinrunde

Jena in Großaspach: Duell der Tabellenletzten

Die Mannschaft von Cheftrainer Rico Schmitt (r.) muss am Sonntag in Großaspach antreten.
Die Mannschaft von Cheftrainer Rico Schmitt (r.) muss am Sonntag in Großaspach antreten. Foto: Steffen Langbein

Duell der Tabellenletzten: Zum Abschluss der Hinrunde gastiert der FC Carl Zeiss Jena am dritten Advent bei der SG Sonnenhof Großaspach.

Jena. Am Sonntag (15.12., 13:00 Uhr) steht für den FCC das letzte Spiel der Drittliga-Hinrunde auf dem Spielplan. Die Schmitt-Elf tritt bei der SG Sonnenhof Großaspach an, dem Verein, der auch von Schlagersängerin Andrea Berg, die mit dem Klubgründer Uli Ferber verheiratet ist, finanziell unterstützt wird.

Auf dem Spielfeld will aber Jena (9 Punkte) den Ton angeben, um in der Tabelle endlich in den zweistelligen Punktebereich zu kommen. Zudem ist Großaspach mit derzeit 16 Punkten immerhin noch in Reichweite. Jena will den Abstand zu den Rand-Stuttgartern möglichst verkürzen.



Rico Schmitt sagte in der Pressekonferenz: „Die Mannschaft zieht beim Training voll mit, lässt sich, trotz des Tabellenstandes nicht hängen. Das stimmt mich und uns optimistisch.“

Seit Freitagabend steht übrigens fest, dass Jena 2019 den letzten Tabellenplatz im Jahr 2019 nicht mehr verlassen kann.

Der bisherige Vorletzte, Preußen Münster gewann gegen den 1. FC Magdeburg und steht nun, wie die SpVgg, bei 16 Punkten. Somit kommt es in der mechatronik Arena zum Duell der beiden Tabellenletzten. Am FC Carl Zeiss liegt es nun, das Tabellenende punktemäßig etwas zusammenzuschieben.

Für die, die nicht vor Ort sein können gibt es die Möglichkeit, dieses Spiel live bei Magenta Sport zu verfolgen.

Text: Steffen Langbein

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok