Anzeige
Vierte Niederlage in Folge

0:2 in Zwickau: Jena weiter ohne Punkte

Trotz der vierten Niederlage in Folge bittet Jenas Cheftrainer Lukas Kwasniok weiterhin um Geduld.
Trotz der vierten Niederlage in Folge bittet Jenas Cheftrainer Lukas Kwasniok weiterhin um Geduld. Foto: imago images/Picture Point LE

Der FC Carl Zeiss Jena bleibt weiterhin punktlos. Das Kwasniok-Team verliert am Sonntagnachmittag mit 0:2 (0:1) beim FSV Zwickau. Es war die vierte Niederlage in Folge. Jenas Maximilian Rohr sieht dazu noch in der 81. Minute die Rote Karte.

Jena. Der Neue im FCC-Team, Eroll Zejnullahu, hatte die erste gute Chance für Jena, zielte jedoch knapp vorbei (14.). Dann kam Daniele Gabriele frei vor Brinkies zum Schuss, scheiterte aber am Zwickauer Torhüter (16.). Nicht nur deshalb hätte Jena eine Führung durchaus verdient gehabt.

Aber ab Mitte der ersten Hälfte kam Zwickau wieder besser ins Spiel. Die Führung der Gastgeber erzielte Fabio Viteritti, der einen Elfmeter, nach Haltegriff an Ronny König gegeben, zum 1:0 verwandelte (43.).

Im zweiten Spielabschnitt hatten beide Mannschaften gute Torgelegenheiten. So schoss Ole Käuper aus Nahdistanz einem Zwickauer Spieler an die Hacke (76.).

Jena wieder mal mit mehr Spielanteilen, hatte aber auch Glück bei einem Zwickauer Pfostentreffer (85.). Jena bemühte sich auch in der Endphase noch um den Ausgleich, hatte auch noch Chancen, wie durch Julian Günther-Schmidt (87.).



Aber ein Konter, erfolgreich abgeschlossen von Marius Hauptmann, entschied die Partie zu Gunsten von Zwickau. So blieb unter dem Strich die vierte Niederlage im vierten Punktspiel.

Der FC Carl Zeiss Jena hat nun die Gelegenheit, am Freitagabend (9.8. - 18:00 Uhr) in Schleiz im Köstritzer Thüringenpokal für ein Erfolgserlebnis zu sorgen. Dann kommt Aufsteiger Waldhof Mannheim zum Punktspiel (Sonntag, 18. August, 14 Uhr).

Zwickau: Brinkies - Abodas, Hehne, Jensen, Viteritti (ab 90. Godinho), König, Schröter (ab 77. Hauptmann), Frick, Miatke, Reinhardt, Huth (ab 62. Wegkamp)

Jena: Coppens - Käuper, Rohr, Grösch, Sarr, Kircher (ab 85. Pagliuca), Hammann, Gabriele (ab 68. Skenderovic), Eckardt, Zejnullahu (ab 85. Weiß), Günther-Schmidt

Tore: 1:0 Viteritti (43./ FE), 2:0 Hauptmann (90.+1.)

Rot: Rohr (Notbremse / 81.)

Zuschauer: 7.342

Text: Steffen Langbein

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok