Anzeige
Saisonauftakt misslungen

1:2 gegen Ingolstadt: Jena unterliegt nach Eigentoren

Tor für Ingolstadt: Jenas Marian Sarr trifft per Eigentor zum 1:1 gegen Torhüter Jo Coppens.
Tor für Ingolstadt: Jenas Marian Sarr trifft per Eigentor zum 1:1 gegen Torhüter Jo Coppens. Foto: imago images/Picture Point LE

Saisonauftakt misslungen: Der FC Carl Zeiss Jena unterlag am Montagabend nach zwei Eigentoren durch Marian Sarr gegen den Zweitliga-Absteiger FC Ingolstadt 04 mit 1:2.

Jena. Mit dem Anpfiff flogen erst einmal Hunderte Tennisbälle aus der FCC-Fankurve Richtung Spielfeld. Der Protest richtete sich gegen den DFB und die unbeliebten Montagsspiele. Kaum war das Spielfeld beräumt, flogen noch Mal die kleinen Bälle (3.) und, da „aller schlechten Dinge drei“ sind nochmal (5.).

Zum Spiel – bei fast dreißig Grad passierte fast zwanzig Minuten nichts Aufregendes, dann wurde ein Skenderovic-Schuss zur Ecke abgeblockt (20.).

Für den FCI sorgte Marcel Gais mit Fernschuss für erste Torgefahr (23.). Die beste FCC-Gelegenheit vor der Pause hatte Ole Käuper, einer von sieben Neuzugängen in Jenas Startelf, dessen Fernschuss knapp übers Gästetor flog (39.).



Nach der Pause schien Ingolstadt den FCC zunehmend in der eigenen Hälfte zu binden. Dieser ging aber durch einen schnellen Konter, abgeschlossen mit einem Flachschuss ins rechte Eck von Kapitän René Eckardt zum 1:0 (56.).

Die Freude währte allerdings nicht lange. Einen Freistoß des Ex-Jenaers Maximilian Wolfram fälschte Marian Sarr zum Ausgleich ins eigene Tor ab (60.). Der Unglücksrabe ist auch beim 1:2 zuletzt am Ball, als er von einem eigenen Spieler angeköpft wird (72.).

Damit drehte der Zweitligaabsteiger und Mitfavorit auf den Wiederaufstieg das Spiel, ohne selbst getroffen zu haben.



Die Zeiss-Elf bemühte sich zwar, aber die Durchschlagskraft im Angriff fehlte trotz einiger gut anzusehenden Ballstafetten. Somit ging der Punktspielauftakt vor beachtlicher Kulisse leider daneben.

Für Jena geht es am Samstag (27. Juli, 14:00 Uhr) weiter in Münster, wo der FCC in der letzten Saison auch am zweiten Spieltag, gewann. Dann kommt mit Eintracht Braunschweig schon der nächste "Knaller" ins Jenaer Paradies, bereits am Dienstag, 30. Juli, 19:00 Uhr.

FCC:
Coppens; Käuper, Fassnacht (ab 79. Schau), Sarr (ab 85. Jahn), Kircher, Hammann, Eckardt, Kübler, Gabriele, Skenderovic, Donkor (ab 79. Pagliuca)

FCI: Buntic, Heinloth, Paulsen, Keller, Gaus, Beister (ab 76. Diawusie), Krauße, Kurzweg, Wolfram (ab 90.+2. Sussek), Kutschke, Kaya (ab 87. Bilbija)

Tore: 1:0 Eckardt (57.), 1:1, 1:2 Sarr (60., 72.)

Zuschauer: 8.399

Text: Steffen Langbein

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok