Anzeige
3. Bundesliga

Tischtennis: SV SCHOTT bezwingt auch Wohlbach

Im Einzel und Doppel ungeschlagenen Leonard Süß.
Im Einzel und Doppel ungeschlagenen Leonard Süß. Foto: SV SCHOTT

In der dritten Tischtennis-Bundesliga feierten die Herren des SV SCHOTT am Samstagnachmittag eine erfolgreiche Heimpremiere. Die Franken vom TTC Wohlbach wurden mit 6:2 geschlagen. Der SV SCHOTT erhöhte so sein Punktekonto auf 5:1 und rangiert nun auf Platz zwei der Tabelle.

Jena. Dabei erlebten die Zuschauer zunächst eine ausgeglichene Partie. Pavol Mego und Leonard Süß fuhren ihren dritten Doppelsieg in drei Sätzen ein, während Frantisek Placek und Roman Rezetka trotz zwischenzeitlicher 2:0-Satzführung Richard Vyborny und Gregor Clemens Foerster noch zum Sieg gratulieren mussten.

Auch die nächsten beiden Einzel wurden geteilt. Während Mego gegen Angstgegner Vyborny chancenlos blieb gelang Placek ein 3:1-Sieg gegen Grozdan Grozdanov.

Nach der Pause übernahmen dann die Gastgeber die Regie. Defensivkünstler Roman Rezetka ließ Patrick Forkel ebenso wenig Chancen wie Süß, der Yevgenij Christ in drei Sätzen deutlich bezwang.

Mego erhöhte anschließend mit einem feinen 3:1 über Grozdanov auf 5:2, während am Nebentisch die begeisternde Partie der beiden tschechischen Spitzenspieler Placek und Vyborny über die volle Distanz ging, am Ende aber Placek mit unbändigem Kampfgeist den entscheidenden fünften Durchgang mit 11:8 für sich entschied und den 6:2-Endstand herstellte.

Quelle: SV SCHOTT Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige