Polizeibericht für Jena und den SHK vom 29.06.2022

Teilen auf

Jena

Jena-Ost


Postbote kracht gegen parkendes Auto

Mit seinem Post-Fahrrad verunfallte am Dienstagnachmittag ein 26-Jähriger in der Karl-Liebknecht-Straße. Der Junge man war in seiner Funktion als Postzusteller stadteinwärts unterwegs.

Plötzlich verlor der 26-jährige Postbote, aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Zweirad und prallte gegen einen Opel, welcher am rechten Fahrbahnrand abgestellt war.


Bei dem Zusammenstoß entstand erheblicher Sachschaden und auch der 26-Jährige trug leichte Blessuren davon, verzichtete vor Ort aber auf eine ärztliche Behandlung.

Saale-Holzland-Kreis

Stadtroda

Mopedfahrer weggerutscht

Aufgrund einer Ölspur verunfallte am Dienstagabend ein 17-Jähriger mit seinem Moped in Stadtroda. Der Jugendliche befuhr die August-Bebel-Straße in Richtung Geraer Straße, als er in einer Kurve, aufgrund einer Ölspur, zu Fall kam.


Hierbei verletzte sich der Junge leicht und an seinem Zweirad entstand Sachschaden. Der Verursacher der Ölspur konnte im Nachgang allerdings nicht mehr ausfindig gemacht werden.

Kahla

13-Jähriger hatte Durst, ohne zu zahlen

Augenscheinlich großen Durst hatte ein 13-Jähriger am Montagnachmittag in Kahla. Der Junge begab sich in einen Einkaufsmarkt in der Bachstraße und entnahm aus einem Regal eine Flasche Wasser.

Diese trank der 13-Jährige noch vor Ort halb leer und verstaute die Flasche anschließend in seinem Rucksack. Nun durchlief er den Kassenbereich, ohne die Ware zu bezahlen.


Ein Mitarbeiter beobachtete das Szenario und sprach den Jungen an. Daraufhin kam es zum Handgemenge zwischen dem jungen Langfinger und dem Zeugen. Der 13-Jährige riss sich unter Gewaltanwendung los, um aus dem Markt zu flüchten.

Dem Mitarbeiter gelang es aber, den Jungen einzuholen und bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festzuhalten. Beide Beteiligten blieben unverletzt. Ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls wurde eingeleitet.


Lehesten

In Gegenverkehr geraten

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Nissan und einem Audi kam es am Dienstagmittag zwischen Rödigen und Lehesten. Der Nissan-Fahrer war in Richtung Lehsten unterwegs, als dieser, aufgrund von Unachtsamkeit, in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geriet.

Hier befand sich eine 54-Jährige mit ihrem Audi. Aufgrund der seitlichen Kollision wurden beide beteiligten Fahrzeuge stark beschädigt, sodass diese nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Glücklicherweise wurden durch den Unfall keine Personen verletzt.

Quelle: Polizei Jena/PI Saale Holzland

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net