Polizeibericht für Jena und den SHK vom 28.06.2022

Teilen auf

Jena

Jena-Winzerla

Autoscheibe eingeschlagen

Eine Sachbeschädigung an ihrem Fahrzeug musste eine 25-Jährige am Montagabend feststellen. Die Frau parkte ihren Opel im Ginsterweg in Jena.


Als sie gegen 19:30 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie fest, dass Unbekannte die rechte Seitenscheibe eingeschlagen hatten. Nach aktuellen Erkenntnissen wurde aber nichts aus dem Fahrzeug entwendet.

Jena-Nord


Mit Baum kollidiert

Eine 80-Jährige kollidierte am Montagabend mit einem Baum im Sachseneckweg in Jena. Die Frau verließ mit ihrem Renault das Gartengrundstück und kam aus bisher unerklärbaren Gründen auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum.


Im Schockzustand gab die Frau weiter Gas und kam erst zum Stehen, nachdem sie einen Hang hinaufgefahren war. Die Rentnerin wurde anschließend zur Beobachtung ins Klinikum gebracht.

Saale-Holzland-Kreis

Stadtroda

Gebäude beschmiert

Unbekannte beschmierten im Laufe des vergangenen Wochenendes die Fassade eines Gebäudes des Zweckverbandes in Stadtroda.

Der oder die Täter überstiegen dazu einen Maschendrahtzaun vom Hochbehälter Lindenberg und brachten anschließend einen schwarzen Schriftzug in der Größe von 1,62m x 2,54m an.


Durch das Übersteigen des Zaunes wurde dieser leicht beschädigt. Hinweise zu den Tätern liegen aktuell noch nicht vor, die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Eisenberg


Vorfahrt missachtet

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Mazda und einem Opel kam es am Montagnachmittag in Eisenberg, Höhe einer Tankstelle.

Der 81-jährige Mazda-Fahrer befuhr die Jenaer Straße aus Richtung Kreisverkehr kommend. Eine 30-Jährige beabsichtigte mit ihrem Opel nach links auf die Jenaer Straße, in Richtung Autobahn, aufzufahren.


Hierbei missachtete sie allerdings die Vorfahrt des Rentners und folglich kollidierten die beiden Fahrzeuge miteinander. Sowohl der 81-Jährige, als auch die 30-Jährige wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Die verunfallten Pkws wurden jeweils durch einen Abschleppdienst an der Unfallstelle geborgen.

Eisenberg


Streit endet in Schlägerei


Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 39-Jährigen und einem 37 Jahre alten Mann kam es am Montagabend vor einem Supermarkt in der Walter-Rathenau-Straße in Eisenberg. Beide Männer gerieten zuerst verbal aneinander.


Nachdem allerdings die Argumentationsgrundlage ausgegangen war, wurde es körperlich und die Streithähne begannen sich zu schlagen. Nachdem der 37-Jährige dann kurzzeitig den Ereignisort verlassen hatte, kehrte er allerdings erneut zurück.

Durch die eingesetzten Beamten, die eine Klärung des Sachverhaltes herbeiführen wollten, wurde ein Platzverweis ausgesprochen. Der 39-Jährige kam diesem, trotz seiner über 3,9 Promille Atemalkohol, auch nach.


Der 37-Jährige zeigte hingegen nicht so viel Einsicht. Nachdem ihm die Gewahrsamnahme angedroht wurde und er sich erneut weigerte von dannen zu ziehen, durfte er nun kurzzeitig Quartier in einer Zelle beziehen.

Nachdem er seinen anfänglichen Alkoholrausch mit knapp 2 Promille etwas abgebaut hatte, durfte er in der Nacht aber wieder den Heimweg antreten.

Quelle: Polizei Jena/PI Saale Holzland

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net