Polizeibericht für Jena und den SHK vom 22.12.2021

Teilen auf

Jena

Jena-Nord

Hungriger Schulschwänzer

In einem Supermarkt in der Naumburger Straße in Jena wurde am Dienstagmorgen ein 13-Jähriger beim Klauen erwischt.

Der Junge entnahm aus dem Warenträger Lebensmittel im Wert von etwas über fünf Euro und verstaute sie in seiner Kleidung.


Anschließend verließ der 13-Jährige den Kassenbereich, ohne aber für die Lebensmittel zu bezahlen. Durch einen Zeugen wurde der Junge allerdings beobachtet und nach Verlassen der Kassen angesprochen.

Nachdem die Identität des Jungen durch die hinzugerufenen Polizeibeamten geklärt wurde, wurde er zur Schule gebracht und an seine Klassenlehrerin übergeben.

Jena-Süd

Hütte in Brand

Aus bisher ungeklärter Ursache brannte in der Nacht zu Mittwoch eine etwa 25 m² große Hütte im Burgauer Weg in Jena.


Als Feuerwehr und Polizei vor Ort eintrafen, stand das Hauptgebäude bereits in Vollbrand und konnte nicht mehr gerettet werden. Personen wurde nicht verletzt.

Zur Brandursache und zur Schadenhöhe können noch derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Jena-Süd

Radfahrer durch Hund gestürzt

Ein 40-jähriger Radfahrer stürzte am Dienstagabend in der Kahlaischen Straße in Jena. Der Mann radelte in Begleitung seines Hundes auf dem Radweg, als ihnen ein Fußgänger mit seinem Hund entgegenkam.


Auf gleicher Höhe springt plötzlich der Hund des Fußgängers in das Fahrrad, sodass der 40-Jährige stürzte. Er und sein Hund wurden leicht verletzt und mussten zur weiteren medizinischen Versorgung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Saale-Holzland-Kreis

Bürgel

Moped übersehen

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Mopedfahrer und einem Pkw kam es Dienstagmorgen auf der B7 in Bürgel.

Der 20-Jährige befuhr mit seinem Zweirad die Bundesstraße aus Richtung Bürgel kommend in Richtung Rodigast. Ein 53-jähriger Ford-Fahrer kam aus Richtung Nausnitz und bog auf die B7 in Richtung Bürgel ab.


Hierbei beachtete der Pkw-Fahrer den herannahenden und vorfahrtsberechtigten 20-Jährigen nicht und kollidierte mit diesem. Dabei stürzte der junge Mann und verletzte sich leicht.

Eisenberg

Feuer gefangen


Aus bisher ungeklärter Ursache fing eine alte Holzlaube in einem verwilderten Garten in Eisenberg am Dienstagmorgen Feuer. Die Hütte brannte vollständig nieder, wodurch ein Sachschaden von etwa 500 Euro entstand.

Während der Löscharbeiten durch die Feuerwehr musste die angrenzende Landstraße voll gesperrt werden.


Eine Gefahr für andere Gebäude oder umliegende Flächen konnte durch das zügige Handeln der Feuerwehr allerdings unterbunden werden.

Quelle: Polizei Jena

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net