Anzeige
2.300 Kinder sind dabei

Anmelderekord beim Stadtwerke Jena Kindersprint

Zur Bewegungskampagne "Stadtwerke Jena Kindersprint 2019" gehen über 2.000 Grundschüler an den Start. Am heutigen Donnerstag fand die Vorrunde in der Montessori-Schule statt.
Zur Bewegungskampagne "Stadtwerke Jena Kindersprint 2019" gehen über 2.000 Grundschüler an den Start. Am heutigen Donnerstag fand die Vorrunde in der Montessori-Schule statt. Foto: Stadtwerke Jena
Zu einem sportlichen Wettstreit fordert der "Stadtwerke Jena-Kindersprint" seit Montag Grundschüler aus Jena und der Region heraus. Über 2.000 Mädchen und Jungen aus zwölf Grundschulen haben sich zum Wettbewerb angemeldet.
 
Jena. Auf die Plätze, fertig, los: Seit Montag spornt der Stadtwerke Jena Kindersprint wieder Grundschüler aus Jena und der Region zu sportlichen Höchstleistungen an. Nachdem es in diesem Jahr eine Rekord-Anmeldezahl von 2.300 Mädchen und Jungen aus 12 Grundschulen in Jena und der Region gab, werden vom Veranstalter erstmals zwei Durchläufe der Schul-Touren sowie zwei Finalrunden organisiert.

Neben der Goethe Galerie als bekannter Austragungsort ist die Sparkassen-Arena ein neuer Schauplatz der Sprint-Final-Läufe.

Vorrunden im Sportunterricht der Schulen
 
Beim Stadtwerke Jena Kindersprint absolvieren Grundschüler einen computergestützten Laufparcours und stellen so Schnelligkeit und Geschicklichkeit unter Beweis. Vom 14. bis 18. Januar sowie vom 21. bis 25. Januar finden im regulären Sportunterricht der angemeldeten Schulen die Vorrunden des Sprints statt.

Dabei lernen die Kinder die Regeln kennen und absolvieren ihre ersten Runden auf dem Laufparcours. Zwei Lichtschranken messen dabei bis auf die Hundertstelsekunde genau, wie sich die Kinder auf der Strecke bewegen. Nach dem Ziel wird ein Gesamtwert aus Reaktion, Sprintvermögen und Richtungswechsel ermittelt.

 
Stefan Dreising, Leiter Unternehmenskommunikation der Stadtwerke Jena: „Kinder verbringen heute viel Zeit vor dem Fernseher, am Computer oder mit der Spielkonsole. Der Kindersprint zeigt ihnen auf, wie viel Spaß Sport und Bewegung in Gemeinschaft machen kann – und motiviert sie vielleicht sogar, den Weg in einen Sportverein zu finden. Deshalb freuen wir uns besonders, dass immer mehr Kinder aus Jena und der Region die Turnschuhe schnüren, um beim Kindersprint dabei zu sein.“

Erstes Finale am 20. Januar Sparkassen-Arena
 
Das erste Jenaer Stadtfinale steigt am Sonntag, 20. Januar, ab 10 Uhr in der Sparkassen-Arena. An den Start gehen die Grundschulen Friedrich-Schiller, Montessori und An der Trießnitz aus Jena sowie Grundschulen aus Großschwabhausen, Magdala und Rothenstein.

Zweites Finale am 26. Januar Goethe Galerie

Das zweite Finale findet am Samstag, 26. Januar, ab 10 Uhr in der Goethe Galerie statt. Dabei treten Jenaer Grundschüler der Saaletal-, Lobdeburg-, Heinrich-Heine- und Westschule sowie Grundschüler aus Stadtroda und Golmsdorf gegeneinander an.

Weitere Schüler können mitmachen
 
An beiden Terminen sind neben den bereits angemeldeten Schulen weitere interessierte Grundschüler herzlich zum Wettbewerb eingeladen. Für die besten Kinder jeder Klassenstufe geht der Wettbewerb einem überregionalen Kindersprint-Finale weiter. Allen Teilnehmern winken kleine und große Sachpreise sowie Urkunden.

Quelle: Stadtwerke Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok