Anzeige
Rote Karte für Florian Brügmann

FC Carl Zeiss Jena verliert 0:2 in Braunschweig

Jena muss eine erneute Auswärtsniederlage einstecken.
Jena muss eine erneute Auswärtsniederlage einstecken. Foto: JN/Archiv

Der FC Carl Zeiss Jena verliert am Freitagabend gegen Tabellenschlusslicht Eintracht Braunschweig mit 0:2 (0:0).

Jena. Seine zweite Niederlage in Folge musste der FC Carl Zeiss Jena einstecken. Am Freitagabend verloren die Saalestädter vor 17.335 Zuschauern nach einem intensiven Spiel in Braunschweig mit 0:2 (0:0).

Nach einer chancenarmen ersten Halbzeit blieb es folgerichtig beim torlosen Remis. Der FCC kontrollierte das Spiel aus einer guten Defensive heraus, die Braunschweiger blieben ziemlich harmlos.

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich daran kaum etwas. Als alles auf einen verdienten Punktgewinn der Thüringer hindeutete, erzielte der eben eingewechselte Yari Otto das 1:0. (81.) Dann kassierte Florian Brügmann noch eine zweifelhafte Rote Karte (85.).

In der Nachspielzeit machte Otto das Spiel endgültig mit seinem zweiten Tor (90.+3.).

Am nächsten Samstag (22. September, 14:00 Uhr), erwartet der FCC die Roten Teufel aus Kaiserslautern zum Heimspiel und will nach den zwei Auswärtsniederlagen vor sicherlich großer Kulisse wieder punkten.

Braunschweig: Engelhardt - Sauerland, Valsvik,  Burmeister, Kijewski, Fürstner, Franjic (75. Otto), Fejzullahu (64. Thorsen), Bulut, Hofmann, Putaro (64. Janzer)

Jena: Coppens - Fl. Brügmann, Slamar, Grösch, Cros - Eckardt, Erlbeck (85. Fe. Brügmann), Wolfram (73. Bock), Sucsuz, Starke (79. Schau), Tietz

Tore: 1:0 Otto (81.), 2:0 Otto (90.+3)

Rot: Florian Brügmann (85./Jena/grobes Foul)

Text: Jana Baumgarten

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok