Anzeige
Fortuna reicht eine Halbzeit

0:2 in Köln: Jena mit erster Auswärtsniederlage

Jenas Kapitän Rene Eckardt im Zweikampf mit dem Kölner Kwame Yeboah.
Jenas Kapitän Rene Eckardt im Zweikampf mit dem Kölner Kwame Yeboah. Foto: Johannes Böhme

Der FC Carl Zeiss Jena hat seine erste Auswärtsniederlage einstecken müssen. Die Zeiss-Elf verlor am Sonntagnachmittag 0:2 bei Fortuna Köln.

Köln/Jena. Das Spiel begann ziemlich ausgeglichen in den ersten zwanzig Minuten. Danach erspielte sich die Fortuna zunehmend ein spielerisches Übergewicht. Trotzdem hatte Maximilian Wolfram per Kopf eine gute Chance für den FCC (35.). Auch Köln traf bis zu Pause nicht, so dass es zunächst beim 0:0 blieb.

Nach dem Wechsel wurden die Hausherren stärker und es war nur eine Frage der Zeit, wann der Führungstreffer fallen sollte. Nach 67 Minuten war es soweit, Maik Kegel netzte von der Strafraumgrenze zum 1:0 ein.

Jena gelang es an diesem Tag nicht wirklich, Chancen herauszuspielen. Robin Scheu machte mit dem 2:0 den ersten Fortuna-Heimsieg nach, saisonübergreifend, fast sechs Monaten perfekt.



Für den FC Carl Zeiss geht es am nächsten Sonntag, 9. September in Mühlhausen mit dem Thüringen-Pokalspiel weiter. Dann folgt am Freitag, dem 14.9., in Braunschweig noch ein Liga-Auswärtsspiel.

Jena: Coppens - Cros, Grösch, Slamar, Florian Brügmann, Eckardt, Erlbeck (ab 63. Pannewitz), Wolfram (ab 71. Stenzel), Starke, Bock (ab 55. Felix Brügmann), Tietz

Köln: Rehnen - Ernst, Kyere, Uaferro, Schiek, Kegel, Brandenburger, Scheu (ab 89. Bröker), Eberwein (ab 83. Andersen), Yeboah, Hartmann (ab 70. Dahmani)

Tore: 1:0 Kegel (67.), 2:0 Scheu (84.)

Zuschauer: 2.150

Text: Steffen Langbein

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok