Anzeige
Tietz und Stenzel

FC Carl Zeiss Jena verpflichtet zwei Neue

Fündig geworden: Phillip Tietz (l.) und Vincent-Louis Stenzel
Fündig geworden: Phillip Tietz (l.) und Vincent-Louis Stenzel Foto: Webseite FC Carl Zeiss Jena

Der Drittligist FC Carl Zeiss Jena hat mit Phillip Tietz (Paderborn) und Vincent-Louis Stenzel (Halle) zwei neue Spieler verpflichtet.

Jena. Der 21-jährige Mittelstürmer des Zweitligisten SC Paderborn kommt auf Leihbasis zum Thüringer Traditionsverein. Tietz stand zum Zweitligaauftakt bei Darmstadt 98 noch für die Ostwestfalen auf dem Platz und bringt die Erfahrung von 13 Zweit- sowie 18 Drittligapartien mit.

FCC-Geschäftsführer Chris Förster: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Ausleihe von Phillip einen Weg gefunden haben, der sowohl dem SC Paderborn, dem Spieler und natürlich unserem FCC hilft.



Paderborn möchte seinem jungen Spieler Einsatzzeiten und somit die Chance zur Weiterentwicklung geben, und unser FC Carl Zeiss Jena darf sich auf einen jungen, talentierten, ehrgeizigen Spieler freuen, der hier alles geben möchte, um sich weiter in den Fokus zu spielen.“

Phillip Tietz: „Ich freue mich auf Jena und darauf, möglichst viel zu spielen und gemeinsam mit der Mannschaft das bestmögliche herauszuholen. Und dazu möchte ich natürlich mit Toren meinen Beitrag leisten.“

Spieler mit Entwicklungspotential

Mark Zimmermann, Cheftrainer des FCC freut sich, „dass es uns gelungen ist, eine bei uns vakante Position mit einem Spieler zu besetzen, der auch auf dieser Position zuhause ist.“ Sportdirektor Kenny Verhoene ergänzt: „Wir waren auf der Suche nach einem Spieler, der uns hilft und gleichzeitig entwicklungsfähig ist. Phillip hat beim SC Paderborn nachgewiesen, dass er sich in der 3. Liga durchbeißen und somit für uns die erhoffte Verstärkung sein kann.“

Ausbildung bei Eintracht Braunschweig

Phillip Tietz wurde in Braunschwieg geboren und durchlief das dortige Eintracht Nachwuchsleistungszentrum. Für Eintracht Braunschweig gab Tietz in der Saison 2015/16 sein Zweitligadebüt. In der Saison 2017/18 wechselte er zum SC Paderborn, wo er noch bis Sommer 2020 unter Vertrag steht.

Ein weiteres Gesicht: Vincent-Louis Stenzel

Mit dem ehemaligen HFC-Spieler Vincent-Louis Stenzel gibt es ab sofort noch ein weiteres neues Gesicht beim FC Carl Zeiss Jena.

Die 21-jährige Offensivkraft, die zuletzt in Diensten des Drittligakonkurrenten Hallescher FC stand und das Fußball-ABC in den Nachwuchsleistungszentren des BVB, sowie Mainz 05 erlernte, wird zunächst bis zur Winterpause bei den Blaugelbweißen mittrainieren und ist sowohl für Jenas Drittligamannschaft als auch das Oberligateam des FCC spielberechtigt.

Talent mit Ehrgeiz

FCC-Geschäftsführer Chris Förster: „Unabhängig von unseren Bemühungen um Phillip Tietz, bot sich uns die Chance, einen jungen, entwicklungsfähigen Mann, nach Jena zu holen, der Talent mitbringt, ehrgeizig ist sich hier unbedingt zeigen will. Und wir wollen ihm diese Möglichkeit gern geben, so dass auch ein Engagement über die erste Halbserie hinaus durchaus möglich ist.“

Sein Drittligadebüt gab Stenzel bereits in der Saison 2014/15 bei der Zweitvertretung des BVB als damals 18-Jähriger.

Quelle: FC Carl Zeiss Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok