Anzeige
Vom Paradies zu den Roten Teufeln

Jena lässt Torjäger Thiele ziehen

Der Wechsel von Torjäger Timmy Thiele von Carl Zeiss Jena zum 1. FC Kaiserslautern ist perfekt.
Der Wechsel von Torjäger Timmy Thiele von Carl Zeiss Jena zum 1. FC Kaiserslautern ist perfekt. Foto: Johannes Böhme

Vom Paradies zu den Roten Teufeln: Der Wechsel von Torjäger Timmy Thiele von Carl Zeiss Jena zum 1. FC Kaiserslautern ist perfekt.

Jena. Ab der kommenden Saison wird Jenas Torjäger Timmy Thiele für den 1. FC Kaiserslautern auf Torejagd gehen. Der 26-jährige Mittelstürmer, der im Sommer 2016 ins Paradies wechselte und dessen Vertrag im nächsten Jahr ausläuft, wird gegen Zahlung einer Ablösesumme den FC Carl Zeiss Jena verlassen.

„Wir wissen, dass wir Timmy viel zu verdanken haben, und er einen maßgeblichen Anteil dazu beigetragen hat, dass der FCC wieder in der 3. Liga spielt. Wir kannten also sehr genau den Wert, den er für unser Team und natürlich auch die Fans hat. Das weiß auch der FCK, der Timmy unbedingt haben wollte. So war es letztlich ein Prozess, der sich hingezogen hat, aber am Ende dazu führte, dass es nun für beide Seiten ein guter Transfer ist.“, so FCC-Geschäftsführer Chris Förster.

Timmy Thiele: „Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich hatte hier in Jena zwei tolle Jahre mit unvergesslichen Momenten, die ich immer bei mir tragen werde. All dies hätte ich ohne eine tolle Mannschaft, die mich phantastisch unterstützt und die tollen Fans, die immer an mich geglaubt haben, nicht geschafft. Ich schaue also mit etwas Wehmut zurück und freue mich aber auch auf das, was kommt.



Der FCK ist wie der FCC auch ein besonderer Club. Ich habe mich gemeinsam mit meiner Familie beraten und zu diesem Schritt entschlossen, der für mich sportlich der richtige ist. Dem FCC, seinen Fans und allen, die für ihn arbeiten und mit ihm fiebern, wünsche ich alles Gute und natürlich viel Erfolg. Ich freue mich aufs Wiedersehen.“

Der FC Carl Zeiss Jena dankt Timmy für seine Zeit in Jena und wünscht ihm natürlich für die Zukunft alles Gute!

Quelle: FC Carl Zeiss Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok