Anzeige
Werbung für Tierschutz

Heaven Shall Burn bleibt Trikotsponsor des FC Carl Zeiss Jena

Auch in der neuen Saison unterstützt die weltweit erfolgreiche Thüringer Heavy-Metal-Band Heaven Shall Burn den Fußball-Regionalligisten.
Auch in der neuen Saison unterstützt die weltweit erfolgreiche Thüringer Heavy-Metal-Band Heaven Shall Burn den Fußball-Regionalligisten. Foto: Michael Baumgarten

Außergewöhnliche Partnerschaft geht weiter: Heaven Shall Burn bleibt Trikotsponsor des FC Carl Zeiss Jena - Logo der Umweltschutzorganisation „Sea Shepherd“ ziert künftig FCC-Auswärtstrikot.

Jena. Die in Thüringen beheimatete und international erfolgreiche Heavy Metal Band „Heaven Shall Burn“, deren Name seit Ende der letzten Saison die Trikots des Thüringer Traditionsvereins ziert, was weltweit für ein enormes Echo sorgte, bleibt auch in der kommenden Spielzeit Trikotsponsor des FC Carl Zeiss Jena.

Maik Weichert von Heaven Shall Burn freut sich über die weitere Partnerschaft mit dem FC Carl Zeiss Jena.Maik Weichert von Heaven Shall Burn freut sich über die weitere Partnerschaft mit dem FC Carl Zeiss Jena.Maik Weichert, Gitarrist der Band: „Wir haben schon damals bei der Verkündung angedeutet, dass wir bekannt dafür sind, gern mal eine Zugabe zu spielen. Wir, der FCC und viele seiner Fans hatten große Freude an dieser noch sehr jungen, ungemein dynamischen Partnerschaft. Also spielen wir die Zugabe – und das sehr gern.“ Die Laufzeit der Kooperation lassen Verein und Band ganz bewusst offen.

Dabei überlässt die Band die Bühne dennoch anderen. So wird auf den Auswärtstrikots des FC Carl Zeiss Jena ab sofort auch das prägnante Logo der Umweltschutzorganisation „Sea Shepherd“ zu sehen sein, die sich seit vielen Jahren der Erhaltung des marinen Lebensraumes und speziell auch dem Schutz von Walen und anderen Meeressäugern verschrieben hat.

FCC-Präsident Lutz Lindemann: „Wir freuen uns sehr, dass Heaven Shall Burn an unserer Seite bleibt. Die Kooperation ist erfrischend unkonventionell und macht einfach Spaß.“

Die Aufmerksamkeit, die sicher auch das neue Trikot des FCC auf sich ziehen wird, will der FCC nutzen, um auf dem Trikotärmel unentgeltlich auf die „Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V.“ aufmerksam zu machen. Übrigens: Bei Heimspielen wird der FC Carl Zeiss Jena in Anlehnung an die 1980er Jahre mit einem FCC-Schriftzug auf der Brust spielen.

Quelle: FC Carl Zeiss Jena
Foto: Baumgarten



Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok