Kaderplanung geht weiter

FC Carl Zeiss Jena verpflichtet Ugur Ogulcan Tezel

Ugur Ogulcan Tezel kommt von Ligakonkurrenten Berlin AK an die Saale.
Ugur Ogulcan Tezel kommt von Ligakonkurrenten Berlin AK an die Saale.
Foto: FC Carl Zeiss Jena
Teilen auf

Der FC Carl Zeiss Jena treibt seine Kaderplanung voran und kann mit Ugur Ogulcan Tezel einen weiteren Neuen präsentieren.  

Jena. Der 25-jährige Rechtsverteidiger, der zuletzt für den Berliner AK spielte, unterschrieb einen zunächst bis Sommer des nächsten Jahres laufenden Vertrag an den Kernbergen – mit der Option auf eine Verlängerung um ein weiteres Jahr.


FCC-Sportdirektor Tobias Werner: „Ogulcan ist ein sehr gut ausgebildeter Spieler, den wir sehr intensiv beobachtet haben und der uns mit seiner Schnelligkeit, seinem Fleiß und seiner Einsatzfreude auf der Rechtsverteidigerposition verstärken soll.“  

FCC-Trainer Andreas Patz: „Er erfüllt spielerisch wie charakterlich genau das, was unser Anforderungsprofil vorgibt und bringt vor allem die für uns so wichtige Schnelligkeit mit, die es auf seiner Position braucht.


Dass das geklappt hat und wir ihn von unserem Weg überzeugen konnten, freut uns sehr, zumal wir nicht der einzige Verein waren, der großes Interesse an ihm hatte.“  

Ugur Ogulcan Tezel (Rufname Ogulcan – sprich: Oulschan) erlernte das Fußballspielen in der Nachwuchsakademie von Hertha BSC, bevor er im Sommer 2018 zum SC Preußen Münster wechselte. Von dort aus ging es im Januar 2020 zum Berliner AK.  

Quelle: FC Carl Zeiss Jena

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net