Anzeige
Verbindlich geregelt

FC Carl Zeiss und Fanprojekt schließen Kooperationsvertrag

FCC-Präsident Lutz Lindemann (L.) und Fanprojektleiter Matthias Stein unterzeichnen den Kooperationsvertrag.
FCC-Präsident Lutz Lindemann (L.) und Fanprojektleiter Matthias Stein unterzeichnen den Kooperationsvertrag. Foto: Michael Baumgarten

Die Zusammenarbeit des FC Carl Zeiss Jena mit dem Fanprojekt ist nunmehr auch verbindlich vertraglich geregelt.

Jena. Zwischen Fußballclub, Spielbetriebs GmbH und dem Fanprojekt als eigenständigem gemeinnützigem Verein und anerkanntem Träger der freien Jugendhilfe wurde am Donnerstag ein Kooperationsvertrag geschlossen.

FCC-Präsident Lutz Lindemann: „Wir messen der Arbeit des Fanprojektes eine hohe Wertschätzung bei. Daher ist es uns wichtig, die Zusammenarbeit durch einen solchen Vertrag verbindlich und planungssicher zu gestalten.“

„Auch aus meiner Sicht als Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte und Mitglied der AG ‚Fanbelange/Fanarbeit‘ des DFB kann ich einschätzen, dass eine so verbindlich geregelte Kooperation absolut vorbildlich ist“, bewerte Fanprojektleiter Matthias Stein die Vereinbarung.

Quelle: Fanprojekt Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok